Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Beeindruckende Fotos aus einer fernen Welt

Ausstellung Beeindruckende Fotos aus einer fernen Welt

Schauen will gelernt sein: Was man im Alltäglichen leicht übersieht, nimmt man im Urlaub bewusst wahr. Augenblicke, die der Fotograf und Journalist Roland Heinrich während seiner Reisen in Thailand, der Türkei und in Kambodscha erlebte. Eine neue Fotoausstellung „Der Tag kennt seine Augenblicke“ lässt nun auch deren Besucher an diesen besonderen Momenten teilhaben.

Dampferfahrt in das abendliche Bangkok bei untergehender Sonne – auch ein Foto in der Ausstellung.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. Schauen will gelernt sein: Was man im Alltäglichen leicht übersieht, nimmt man im Urlaub bewusst wahr. „Ich hatte das Glück, im letzten Jahr viele solcher Augenblicke zu erleben“, sagt Roland Heinrich. Augenblicke, die der Fotograf und Journalist während seiner Reisen in Thailand, der Türkei und in Kambodscha erlebte. Eine neue Fotoausstellung „Der Tag kennt seine Augenblicke“ lässt nun auch deren Besucher an diesen besonderen Momenten teilhaben.

Im Gemeinschaftshaus „Platane“ der Schkeuditzer Wohn- und Lebensgemeinschaft für Menschen mit Behinderung wurde die Schau jüngst eröffnet. Es ist die einzige Fotoausstellung, die während der kürzlich beendeten Schkeuditzer Kulturtage zu sehen war – und noch bis ins kommende Frühjahr im Café der „Platane“ besucht werden kann.

In Halle, wo Heinrich lebt, Germanistik und Kunstgeschichte studierte und viele Jahre als freischaffender Fotograf arbeitete, stellte der 43-Jährige schon mehrmals aus – so unter anderem im Kunstforum, einem kulturellen Mittelpunkt der Saalestadt. Erstmals sind seine Aufnahmen nun auch in Schkeuditz zu sehen. Dem Reporter geht es nicht darum, gefällige Bilder zu machen, so war er in den drei Ländern auch nicht mit dem Blick eines Touristen unterwegs, sondern mit dem eines Fotografen auf der Suche nach Realität. Sie findet man eher, wenn man sich von der Neugier und nicht von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten treiben lässt. Sein Interesse an den Menschen und ihrem Alltag drückt sich in den Fotos aus. Straßenszenen – scheinbar beiläufig aufgenommen und doch nicht zufällig ausgewählt: Da sind die ganz in ihr Spiel versunkenen Kinder in der Blauen Moschee in Istanbul, da ist der Messerschleifer am Straßenrand von Siem Reap in Kambodscha, da ist das normale Miteinander von Kopftuch tragenden und westlich-europäisch gekleideten Frauen am Bosporus. Normal scheint aber auch die ständige Präsenz bewaffneter Polizisten in der Nähe des Istanbuler Taksim-Platzes zu sein.

Immer geht es dem Fotoreporter darum, zu zeigen, wie es wirklich ist und wenn es doch ein Klischee ist, dann weil es wahr ist. Etwa die Angler auf der Galat-Brücke über den Bosporus; linear ragen ihre Angeln in das Bild hinein und führen die Blicke der Betrachter hin zum Galat-Tower im Künstlerviertel von Istanbul. Oder die Schönheit asiatischer Mädchen, die die Betrachter unvermittelt anschauen. Die Kombination von Abendrot, Wolken, untergehender Sonne und einem Dampfer, der in das nächtliche Bangkok hinein fährt, verleiht der Stadtansicht etwas Feierliches. Auch die Atmosphäre der Tempelanlagen von Angkor hat Heinrich eingefangen, nein, keine posierenden Tänzerinnen: Dicke Baumwurzeln, die einen Tempel umklammern, sind auf dem Foto zu sehen. Sinnbild für die lange vom Dschungel überwucherte Stadt?

Befragt nach dem, was ihn auf seiner Reise am meisten beeindruckte, nennt Heinrich die Menschenmassen auf den Straßen Bangkoks und die Selbstverständlichkeit, mit der er darin aufgenommen wurde. Berührend sei aber auch die unverstellte Freundlichkeit der Thailänder, die ihm, seiner Frau und seiner kleinen Tochter entgegengebracht wurde. „Das habe ich so nicht erwartet, ist unser Kulturkreis doch eher reserviert“, meinte er. Heinrich wolle erneut in die Region reisen, habe er doch „Augenblicke erlebt, die bis heute nachhallen“.

Von Ingrid Hildebrandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr