Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Bei Kathrin und Walter List strahlen die Kamelien
Region Schkeuditz Bei Kathrin und Walter List strahlen die Kamelien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 02.04.2012
Stolze Züchter: Kathrin und Walter List vor ihrer ältesten Kamelie, einer 60 Jahre alten Pflanze der Sorte „Anticipation“. Quelle: Peggy Hamfler
Anzeige
Schkeuditz

Die Sonne blinzelt vereinzelt durch die Wolken, doch auch bei bewölktem Himmel strahlen die roten, weißen und gelben Kamelien um die Wette. Der Regen sei eher hilfreich für den Wuchs: „Natürlich vertragen die Pflanzen keinen eisigen Winter, aber sie benötigen schon mindestens 60 Prozent Luftfeuchtigkeit, um sich optimal zu entfalten“, berichtet Walter List, leidenschaftlicher Hobbyzüchter und seit zwölf Jahren Mitglied in der Deutschen Kameliengesellschaft.

Vor etwa sechs Jahren gründete List seine eigene Kameliengesellschaft, dessen Vorstand er ist: die Mitteldeutsche Kameliengesellschaft. Knapp 50 Mitglieder vorwiegend aus Sachsen tauschen Samen und beraten sich gegenseitig über die neuesten Züchtungen, bestellen gemeinsam Erde. Dabei habe jeder sein ganz eigenes Rezept. „Manche schwören auf das Gießen mit Brunnenwasser, ich gieße sehr gern mit Regenwasser“, verrät Walter List mit einem Lächeln.

Dabei sei die Pflanzenpflege gar nicht so kompliziert. Nach einer halbjährigen Sprießzeit trieben die ersten Teeblätter der ursprünglich aus dem asiatischen Raum stammenden Pflanzensorte. Jedoch brauche es Geduld, bis die ersten Blüten sprießen: „Bei mir hat sogar nach drei Jahren schon eine Kamelie Blüten gezeigt. Meist dauert das aber schon etwa sieben Jahre“, vermittelt Kathrin List.

Die Anbaukenntnisse und neue Anregungen holt sich die 54-jährige bei Gartenausstellungen in ganz Deutschland: Unter anderem auch in Sachsens größter Kamelienausstellung, der „Seidelschen Kameliensammlung“ in Pirna-Zuschendorf. Bis an die Nordsee zur Gärtnerei Fischer nach Wingst zog es die beiden Kenner. Walter List: „Die Nordsee ist ein idealer Standort für Kamelien, weil es dort kühl und feucht ist.“ Prächtig blüht auch Lists älteste Kamelie der Sorte „Anticipation“. Die zwei Meter hohe Pflanze ist bereits 60 Jahre alt und treibt noch immer aus, muss ständig gekürzt werden. „Kamelien vermehren sich sehr bereitwillig“, verrät Kathrin List.

Besucherin und Kameliensammlerin Katy Bergholz war von Lists Kamelienschau angetan: „Ich finde die Präsentation sehr gelungen. Es gibt hier ganz besonders schöne Exemplare.“ Die nächste Kamelienausstellung der Mitteldeutschen Kameliengesellschaft wird vom 4. bis 10. April täglich von 10 bis 17 Uhr im Botanischen Garten Leipzig zu sehen sein.@ http://kamelien-mdkg.de

Peggy Hamfler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für eine Auswahl: Aussteller aus Erfurt, Potsdam, Leipzig, Nürnberg, Hamburg und München kamen am Wochenende zur 1. Sächsischen Uhrenbörse nach Schkeuditz.

02.04.2012

Gestern tagte die Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und Luftschadstoffe (FLK) am Flughafen Leipzig/Halle. Eine geforderte Stellungnahme der Fluggesellschaft European Air Transport (EAT) Leipzig zur Ausmusterung der Antonov AN-12 wurde abgegeben, führte aber zu keiner erneuten Selbstverpflichtung.

28.03.2012

Kleinere Klassen, das Verbleiben von Lehrern an der Schule für einen besseren Kontakt zu den Schülern, realistischere Lehrpläne, mehr und jüngere Lehrer sowie moderne Lernmethoden und neue Leistungskursvarianten: Das alles sind Wünsche und Forderungen, die gestern am Schkeuditzer Gymnasium während einer Demonstration von Schülern aller Klassenstufen auf Zettel geschrieben und öffentlich ausgehangen wurden.

28.03.2012
Anzeige