Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Bergung mit schwerem Gerät auf der A14 bei Radefeld
Region Schkeuditz Bergung mit schwerem Gerät auf der A14 bei Radefeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 22.03.2018
Mehrere Stunden dauerte die Bergung eines Lkw auf der A 14, welcher am Dienstag im Straßengraben landete. Quelle: Foto: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz/Radefeld

Auf der Autobahn 14 kam es am Mittwochnachmittag in der Nähe der Abfahrt Radefeld zu einer spektakulären Bergungsaktion. Ein Sattelzug aus Ungarn mit einem Silo-Auflieger war in Richtung Halle unterwegs, als er am Dienstag aus bisher noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er landete vermutlich wegen unangepasster Geschwindigkeit im Straßengraben. Wegen der Witterungsverhältnisse erfolgte zunächst aber keine Bergung des Fahrzeuges.

Gestern dann wurden gegen 16 Uhr die Feuerwehren aus Schkeuditz und Radefeld zum Unfallort und zur technischen Hilfeleistung gerufen. Der Dieseltank des Lkw war stark beschädigt und musste abgepumpt werden, bevor die Bergung des Lkw beginnen konnte.

Die mehr als 20 Tonnen Aluminiumsulfatpulver, die der Lastzug transportiert hatte, wurden von einer Fremdfirma aus dem Silo abgepumpt. Anschließend kam das Fahrzeug an einen Kranhaken und wurde abgeschleppt. Die Autobahn war für die Bergungsaktion für mehrere Stunden nur einspurig befahrbar. Die Arbeit dauerte bis in die Abendstunden.

Von mey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 20. März 1928 wurde in Schkeuditz die „Flughafengesellschaft Halle/Leipzig mbH“ gegründet. 90 Jahre später herrscht nicht wirklich Geburtstagswetter, denn seit Freitagabend befindet sich der Winterdienst am Airport im Dauereinsatz.

21.03.2018

Kurzfristig und ohne Schwierigkeiten hat der Technische Service Schkeuditz (TSS) am Montag Hilfe vom Flughafen Leipzig/Halle erhalten. Mit dem Einsatz einer Schneefräse griff der Airport den Schkeuditzern unter die Arme.

20.03.2018

Die Tierschützer von Peta haben die Stadt Schkeuditz aufgefordert, künftig keine Flächen mehr an Reptilienbörsen wie die Reptiquana zu vermieten. Zu der kamen am Wochenende 800 Personen ins Kulturhaus Sonne.

20.03.2018
Anzeige