Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Besucher-Ansturm zur Halloween-Party
Region Schkeuditz Besucher-Ansturm zur Halloween-Party
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 01.11.2015
DJ Zille (links) ruft die Gewinner des Kostümwettbewerbes auf die Bühne. Neben ihm steht Markranstädts Bürgermeister Jens Spiske als privater Sponsor. Quelle: Wolfgang Danigel
Anzeige
Schkeuditz

Um es vorweg zu nehmen: Die 1. Schkeuditzer Kinder-Halloween-Party war ein Riesenerfolg. Schon eine Stunde nach Beginn verkündeten die Veranstalter, es seien 650 Karten verkauft worden. Man habe bei allem Optimismus mit 400 Besuchern gerechnet, und nun dieser Ansturm. Am Ende hatten weit mehr als 700 Kinder, Eltern und Großeltern den Weg ins historische Straßenbahn-Depot gefunden.

Dort ging in düster-grellem Halloween-Ambiente die Post ab. Dafür sorgte vor allem Moderator Andreas Guhde von der Spezi-Disko, der die kostümierte Schar zu Polonaise, Tänzen und Spielen animierte. Unterstützt wurde er dabei von seinem DJ-Kollegen Zille. Für die einzelnen Runden und so manchen Bonbon-Regen bedankten sich die Kinder mit ohrenbetäubendem Jubel. Die neue Theatergruppe des Kulturhauses unter Marianne Hubrich sorgte mit mehreren Auftritten für gespenstische Abwechslung.

Ein Party-Höhepunkt war die Auszeichnung der besten Kostüme. Zur „Miss Halloween“ wurde die vierjährige Leni gewählt, der „Mister“-Titel ging an den zweijährigen Justus. Als Preise gab es jeweils einen Pokal und eine Familienkarte für den Leipziger Zoo, zur Verfügung gestellt vom Markranstädter Bürgermeister Jens Spiske. Der Kommunalpolitiker aus der Nachbarstadt hat freundschaftliche Verbindungen nach Schkeuditz, ließ sich um eine Spende nicht zweimal bitten und war selbst Gast des Kinderfestes. Für die Zweit- und Drittplatzierten spendierte das „Alte Kino“ einen Nachmittag im Schkeuditzer Bowling-Restaurant.

Auch im Freien war Party angesagt. An Feuerkörben wurde zum Knüppelkuchen-Backen eingeladen, die Kameraden der Feuerwehr boten Grillwürste an, nebenan gab es Kürbissuppe aus dem Kessel. Nach dreistündigem Treiben fand die Halloween-Party ihren Abschluss mit einem Lampionumzug. Alle folgten Andreas Guhde, der einen Bollerwagen zur fahrenden Disko umgestaltet hatte, in den Schkeuditzer Abend hinaus.

Die Idee zur 1. Schkeuditzer Kinder-Halloween-Party hatte Guhde schon seit geraumer Zeit. Fleißig scharte er Gleichgesinnte um sich, die den „Gespenster-Traum“ zur Wirklichkeit werden ließen. Neben den bereits Genannten waren das unter anderem die Stadtwerke Schkeuditz, die IG Modellbahn, die Firmen Maffee und Mende, der DRK-Ortsvorstand Markranstädt, Ina Gutsche, Doreen Pergande und Catharina Loch. Alle Beteiligten verzichteten auf eine Vergütung. Das Einnahme-Plus soll in die 2. Halloween-Party im nächsten Jahr fließen.

Von Wolfgang Danigel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Schkeuditz Grundstücksverkehr mit Überraschung - Stadt behält Verdacht auf Altlasten für sich

Es hätte ein böses Erwachen für das Schkeuditzer Traditionsunternehmen Kübler geben können, hätte die Sattlerei ein Grundstück wie geplant und ohne Weiteres von der Stadt abgekauft. Wie sich nämlich herausstellte, werden auf dem Areal westlich des Beruflichen Schulzentrums Schkeudiz in der Edisonstraße Altlasten vermutet. Dort will die Sattlerei eigentlich bauen.

30.10.2015

Einen besseren Einstand konnte es für die neu amtierende Schulleiterin der Dölziger Paul-Wäge-Grundschule wohl kaum geben. Mehr als 1500 Euro durfte Katja Engelke nämlich für die Grundschüler in Empfang nehmen, die der Arzt Jörg Thiele in einer Aktion zuvor gesammelt hatte.

29.10.2015

Im Erdgeschoss des Schkeuditzer Bürgeramtes ist ein Raum nun schon seit einem Jahr verschlossen. In ihm befindet sich ein sogenanntes Bürgerterminal, mit dessen Hilfe Leistungen des entfernten Landratsamtes angeboten werden sollen. Doch nach wie vor ist das Gerät ohne Funktion.

27.10.2015
Anzeige