Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz "Betreten der Dämme lebensgefährlich"
Region Schkeuditz "Betreten der Dämme lebensgefährlich"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 19.05.2015
Anzeige

tastrophenstabes, Oberbürgermeister Jörg Enke mit. "Damit läuft kein weiteres Elster/Luppe-Wasser in den Polder Kleinliebenau. Die Deichkontrollen an der Luppe und am Polder werden aber vorerst aufrecht erhalten", sagte Enke und wies erneut darauf hin, dass das Begehen der Dämme lebensgefährlich bleibt und verboten ist.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.06.2013

-art

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Leipziger Straße, südöstlich des Hortes Haus der Elemente und des Kaufmann-Spielplatzes, hat das jüngst im Technischen Ausschuss (TA) vorgestellte Verkehrskonzept einen Problembereich für Fußgänger festgestellt.

19.05.2015

Auch die beiden Leipziger Nachbarstädte Taucha und Schkeuditz lässt das Thema Hochwasser nicht los. Inzwischen hat das sonst so friedlich dahin plätschernde Flüsschen Parthe am Theklaer Pegel die Zwei-Meter-Marke geknackt.

19.05.2015

Viele Kleinliebenauer stellten sich auch gestern wieder als freiwillige Deichläufer zur Verfügung, um den Zustand des Bauwerkes zu kontrollieren. Bis 18 Uhr waren die Dorfbewohner eingeteilt, ab 20 Uhr übernahmen wieder Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr die Kontrollen, informierte die Stadtverwaltung in ihrer Pressemitteilung zur Hochwasserlage.

19.05.2015
Anzeige