Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Betrunkene 61-Jährige fährt in Schkeuditz in Graben und schläft ein
Region Schkeuditz Betrunkene 61-Jährige fährt in Schkeuditz in Graben und schläft ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 19.09.2016
Eine betrunkene 61-Jährige hat ihre nächtliche Fahrt zur Tankstelle im Straßengraben beendet. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig/Schkeuditz

In Schkeuditz ist eine 61-Jährige mit einem Alkoholwert von knapp drei Promille mit dem Auto zur Tankstelle gefahren, um sich eine Flasche Wein zu kaufen. Laut Polizei wollte sie gegen 0.45 Uhr in der Nacht zu Montag auf dem Gelände im Bierweg parken, setzte allerdings über den Bordstein hinweg und landete mit ihrem Wagen im Straßengraben. Danach holte sie sich in der Tankstelle weiteren Alkohol, dabei schwankte sie stark und musste sich überall festhalten. Als sie wieder in ihrem Auto saß, schlief sie schließlich ein.

Jugendliche informierten eine Angestellte in der Tankstelle über das im Graben liegende Auto. Als die Polizei eintraf, konnte die 61-Jährige keine Ausweisdokumente vorzeigen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,98 Promille. Nachdem die Beamten die Frau nach Hause gebracht hatten, wies sie sich aus, der Führerschein wurde sichergestellt. Gegen die 61-Jährige wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Dankesbrief von höchster Stelle erreichte jetzt die beiden Sechstklässlerinnen am Schkeuditzer Gymnasium, Lina Marie und Klara. Polizeipräsident Bernd Merbitz hat das Papier unterschrieben.

21.09.2016

Am Donnerstagmittag gingen in Schkeuditz die Sirenen. Im Rathaus soll ein Brandmelder ausgelöst haben, hieß es von der Leitstelle.

15.09.2016

Die Leipziger Wasserwerke (LW) wechseln im Bereich Braugasse/Sportplatzweg in Dölzig den Mischwasserkanal aus. „Das bisherige Kanalsystem an dieser Stelle hat bei turnusmäßigen TV-Inspektionen Schäden aufgezeigt.

15.09.2016