Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Biedermeierstrand-Gäste sollen bald im Trockenen sitzen

Biedermeierstrand-Gäste sollen bald im Trockenen sitzen

Dem Haynaer Biedermeierstrandverein stehen ereignisreiche Monate bevor. Vereinsvorsitzender Philipp Sawatzke und Projektmanager Christoph Zwiener verkündeten nicht nur einen von Pfingsten bis zum 28. September an allen Wochenenden voll gepackten Veranstaltungskalender.

Voriger Artikel
Posaunenklänge für fünf Jahre Pilgerquartier
Nächster Artikel
Neue Straßenbahn-Ampel in Betrieb genommen

Der Leipziger Entertainer und Sänger Bert Callenbach (Mitte) gab mit Freunden gestern am Haynaer Strand einen Vorgeschmack auf seine neue CD und den hier geplanten Auftritt am 2. August. Christoph Zwiener (links) vom Biedermeierstrandverein präsentierte zum Saisonauftakt das Jahresprogramm.

Quelle: Michael Strohmeyer

Hayna. Vielmehr stellten sie auch konkrete Pläne vor, das Kultur- und Festspielgelände zu verlegen und zu überdachen. Bühne und Zuschauerbereich sollen aus baulichen Gründen rund 150 Meter weiter östlich fest installiert und gleichzeitig näher an das Wasser herangerückt werden.

Wie Sawatzke erklärte, werden die bisher 200 Zuschauerplätze auf 400 verdoppelt. Unter dem Dach mit einem Durchmesser von 26 Metern können dann Künstler und Zuschauer im Trockenen agieren. Auch die als Technik- und Umkleideräume dienenden Hütten werden an den neuen Standort versetzt, "sodass die Darsteller in ihren Kostümen auch bei Regen trockenen Fußes auf die Bühne gelangen können", blickte Sawatzke voraus. Besuchern stehen dann auch sechs sogenannte Trocken-Toiletten zur Verfügung. Jetzt warte man nur noch auf die Unterschrift unter den nötigen Erbpachtvertrag mit der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV), die für die Wasserfläche und einen zehn Meter breiten Strandstreifen des einstigen Bergbaugeländes zuständig bleibt.

Möglich sind die Umbauarbeiten dank eines Fördermittelbescheides aus dem Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Inklusive seiner Eigenmittel, einer Zuwendung des Kulturraumes Leipziger Raum und Hilfe der Stadt Schkeuditz stehen dem Verein 208 000 Euro für das Vorhaben zur Verfügung. Dass der Kulturraum Leipziger Raum voll hinter dem Projekt Biedermeierstrand mit all den Musik-, Musical- und Theaterabenden steht, machte dessen Kultursekretär Manfred Schön deutlich: "Bei uns gibt es eine Lobby für die darstellende Kunst. Der Verein hier trägt bei vielen Schülern zur kulturellen Bildung bei. Sie können auf der Bühne mitwirken, ihre Fähigkeiten entwickeln und so anderen Freude bereiten. Das werden wir weiter unterstützen."Schon in den letzten Wochen hat sich einiges getan. Große Schilder weisen jetzt den Weg zum Strand. Der Abstieg in das ehemalige Tagebauloch wurde durch eine Art Naturtreppe gerade für ältere Besucher leichter gestaltet, außerdem sorgen jetzt Lampen für Licht. Die Ensembles Vocal Coajazz, Bert Callenbach und Freunde sowie Butzlaffs Wurststudio gaben gestern mit kurzen Darbietungen einen viel versprechenden Vorgeschmack auf die kommenden Musik- und Theaterabende am Haynaer Strand.

www.biedermeierstrand.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.05.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr