Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brückenneubau noch dieses Jahr?

Brückenneubau noch dieses Jahr?

Der Neubau der Mittelbrücke im Schkeuditzer Süden soll noch in diesem Jahr zumindest begonnen werden. So sieht der Plan der Stadtverwaltung aus. Doch noch müssen zunächst die Planungen beendet und Fördergelder beantragt werden.

Voriger Artikel
Endspurt für neue Dreifeldhalle
Nächster Artikel
Ausstellung zeigt auch "neuen" Siegfried Ratzlaff

Rost an allen Ecken: Die Brücke über die Weiße Elster soll durch einen Neubau ersetzt und abgerissen werden.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. Vor reichlich einem Jahr hatte der Stadtrat im Februar letzten Jahres beschlossen, die marode ehemalige Rohrbrücke abreißen und neu planen zu lassen. Die momentane Fußgänger- und Radfahrerbrücke ist vom Rost befallen und soll durch einen Neubau ersetzt werden. Im August letzten Jahres hieß es aus der Stadtverwaltung, dass bis Ende September 2013 die Planungen vorliegen sollten, damit einen Monat später im Oktober der Fördermittelantrag gestellt werden kann.

"Die Planungen sind derzeit noch in Arbeit. Wenn diese fertig sind, wird die Stadt den Fördermittelantrag stellen. Wir gehen davon aus, dass noch in diesem Jahr mit dem Neubau begonnen werden kann", sagte Stadtsprecher Helge Fischer jetzt auf Nachfrage der LVZ. Was zu den Verzögerungen geführt hat, teilte Fischer nicht mit. Mit Verweis auf den Auftraggeber will sich auch die mit den Planungen betraute Leipziger Niederlassung der Gesellschaft Beratender Ingenieure Böger und Jäckle nicht zum Stand der momentan laufenden Planungen äußern.

Die noch existierende alte Brücke ist übrigens nicht die ursprüngliche Mittelbrücke. "Die einstige Mittelbrücke ist wegen ihres desolaten Zustandes bereits 1985 abgerissen worden", teilte Fischer mit. Im gleichen Jahr sei die parallel verlaufende Rohrbrücke der Wasserwerke zur Fußgängerbrücke umgebaut worden. Das Baujahr dieser Brücke wird mit 1950 angegeben.

Der Neubau, so das Vorhaben, soll weiterhin für Fußgänger und Radfahrer zur Benutzung vorgesehen sein. Jedoch sollen auch Rettungs- oder Feuerwehrfahrzeuge das Bauwerk im Notfall nutzen können. Für Anwohner, die südlich der Weißen Elster ein Grundstück besitzen, bleibt die Nutzung des neuen Bauwerks untersagt.

Dass die Mittelbrücke, die die Straße Am Wasserwerk über die Weiße Elster mit der Straße An der Mittelbrücke verbindet, marode ist, ist seit mehr als zehn Jahren bekannt. Wegen fehlender Finanzmittel und auch, weil die Prioritäten woanders lagen, ist die Lösung des Problems lange liegengeblieben. Eine Sanierung der Stahlträgerkonstruktion scheidet jetzt übrigens aus, da diese sich wegen des fortgeschrittenen maroden Bauzustandes nicht mehr als wirtschaftlich erwiesen habe. Der Neubau soll rund 300 000 Euro kosten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.04.2014
Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr