Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bürger als Energieerzeuger

Bürger als Energieerzeuger

Die schon über 20 Jahre währende Städtepartnerschaft zwischen Schkeuditz und dem baden-württembergischen Bühl wurde auf den Energiesektor ausgeweitet. Vier Photovoltaik-Anlagen in Schkeuditz gehören nun zum Bestand der Bühler Bürger Energiegenossenschaft (BBEG).

Voriger Artikel
Wasserspielanlage rückt näher
Nächster Artikel
Friedensbaum sucht noch einen Paten

Ingolf Gutsche, Reiner Liebich, Hans Striebel, Jörg Enke, Rüdiger Höche, Lothar Dornbusch und René Nieland (von links) aus den Partnerstädten Schkeuditz und Bühl werben für die Bühler Bürger Energiegenossenschaft.

Quelle: Michael Strohmeyer

Schkeuditz/Bühl. Der Ausbau soll weiter vorangetrieben werden, auch der Beitritt vieler Schkeuditzer in die Genossenschaft ist erwünscht.

Am Donnerstagabend gab es bei den Stadtwerken Schkeuditz (SWS) anlässlich der Inbetriebnahme der Schkeuditzer Photovoltaik-Anlagen ein freundschaftliches Treffen der Initiatoren dieses Gemeinschaftsprojektes. Der ehemalige Bühler Oberbürgermeister Hans Striebel vom Vorstand der BBGE lädt alle interessierten Schkeuditzer ein, Mitglieder dieser Genossenschaft zu werden. "Hier kann jeder ganz konkret etwas für die Umwelt und die Energiewende tun und sie mitgestalten. Und wir bieten für die Geldeinlagen zwischen vier bis acht Prozent Rendite brutto", sagte der 67-Jährige.

Nicht nur die Stadtwerke der beiden Städte arbeiten bei dem Projekt eng zusammen, Rückenwind gibt es auch seitens der Parlamente und der Stadtverwaltungen. "Im April gab es die ersten Gespräche, im Mai wurde bereits ein entsprechender Stadtratsbeschluss gefasst. Wir hatten ja auch schon über das Thema nachgedacht", sagte der Schkeuditzer Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler). Durch die Kooperation mit der Bühler Genossenschaft muss man keine eigene mehr gründen, spart den Verwaltungsaufwand und nutzt die Synergien. "Das Vertrauen für so eine Zusammenarbeit ist auf beiden Seiten da", so Enke.

So wurde schnell und unkompliziert alles vertraglich geregelt. Drei "Sonnen-Kraftwerke" befinden sich nun auf Dächern der SWS, eines auf der städtischen Sporthalle in der Goethestraße und die fünfte Anlage wird ab Mitte September auf dem Dach der neuen Drei-Feld-Turnhalle an der Lessingstraße errichtet. Zusammen werden dann rund 1000 Solarmodule verbaut sein mit einer Gesamtleistung von rund 250 Kilowatt-Peak (kwp). Damit können zirka 70 Vier-Personen-Haushalte im Jahr versorgt werden, rechnete René Nieland vor, dessen Firma die Anlagen auf die Dächer bringt.

Der Sonnen-Strom landet nicht direkt bei Schkeuditzer Verbrauchern, sondern wird ins Netz eingespeist. Allerdings bieten die SWS für umweltbewusste Energieverbraucher auch einen Öko-Tarif an, für den "grüner" Strom geliefert wird. Wer Mitglied der BBEG werden möchte, kann sich bei den Schkeuditzer Stadtwerken melden. Einlagen ab 100 Euro sind möglich. "Den niedrigen Einstieg haben wir bewusst gewählt, damit auch wirklich jeder die Chance hat, hier mitzuwirken", sagte Striebel. Nach ihrer Gründung im Oktober 2012 hat die Genossenschaft inzwischen 429 Mitglieder mit einer Einlagesumme von gut 1,8 Millionen Euro. Drei Schkeuditzer seien auch schon dabei.

@www.stadtwerke-schkeuditz.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 31.08.2013

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
Schkeuditz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 81,47 km²

Einwohner: 17.587 Einwohner (April 2017)

Bevölkerungsdichte: 216 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04435

Ortsvorwahlen: 034204, 034205, 034207

Stadtverwaltung: Rathausplatz 3, 04435 Schkeuditz

Ein Spaziergang durch die Region Schkeuditz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr