Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Bürgerbeteiligung zu „Watzschkenbreite“
Region Schkeuditz Bürgerbeteiligung zu „Watzschkenbreite“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 08.03.2011
Der Bebauungsplan für das Gewerbegebiet Watzschkenbreite soll mit den Bürgern diskutiert werden. Ein Logistikunternehmen will sich hier ansiedeln. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Am 22. März wird das Planungsbüro Hauck ab 18 Uhr seinen Planentwurf zum Gebiet westlich der Autobahn 9 in den Rathauskolonnaden am Rathausplatz 3 vorstellen.

Im Jahr 2008 hat der Stadtrat von Schkeuditz beschlossen, den Bebauungsplan für das Gebiet „Watzschkenbreite“ an der A  9 von 1999 zu ändern. 2009 wurde das zu beplanende Areal noch einmal erweitert und umfasste knapp 37 Hektar. Eine Anfang des Jahres per Stadtratsbeschluss erfolgte Rücknahme der Entscheidung von 2009 soll die jetzige Planänderung des Gebietes beschleunigen. Es besteht ein großes Interesse der „Nachnutzung“ der bestehenden Bausubstanz, heißt es in der Begründung des Stadtrates. „Ein Logistik-Unternehmen möchte sich hier ansiedeln“, bestätigte unlängst der Pressesprecher des Landratsamtes Nordsachsen, Rayk Bergner.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während im Außenbereich des Schkeuditzer Stadtmuseums die Pflasterarbeiten nahezu abgeschlossen sind, wird auch im Inneren mit Hochdruck an der Fertigstellung gearbeitet.

08.03.2011

Die Galerie der Schkeuditzer Art Kapella ist nicht nur eine angesehene Adresse für hochdotierte Künstler. Das Herz des Vereins schlägt gemäß seines Anliegens auch dem kreativen Nachwuchs und den erwachsenen Hobby-Künstlern.

07.03.2011

Der „Dschungel“ nahe Glesien heißt Bröse, und so heißt das Auffanglager mehr oder weniger bekannter TV-Figuren entsprechend dieser Baumansammlung Brösecamp.

07.03.2011
Anzeige