Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bürgermedaille geht an Barbara Orth

Bürgermedaille geht an Barbara Orth

Es war ein kräftiger und langer Applaus, den Stadträte und Besucher in der Stadtratssitzung am Donnerstagabend der neuen Trägerin der Schkeuditzer Bürgermedaille spendeten.

Voriger Artikel
Umzug des Dölziger Denkmals steht kurz vor der Vollendung
Nächster Artikel
Richtkranz schwebt über Biedermeier-Domizil am Strand

Vor den Mitgliedern des Schkeuditzer Stadtrates bekommt Barbara Orth von Oberbürgermeister Jörg Enke (links) und Bürgermeister Lothar Dornbusch Blumen, Urkunde und die Bürgermedaille der Großen Kreistadt überreicht.

Quelle: Michael Strohmeyer

Schkeuditz. Jedem im Saal war wohl spätestens nach der Laudatio von Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) bewusst, dass Barbara Orth, die von 2003 bis 2012 als äußerst engagierte Elternsprecherin des Gymnasiums agierte, diese Ehrung mehr als verdient. Der Stadtrat hatte die 58-Jährige für diese Ehrung aus mehreren Kandidatenvorschlägen auserkoren.

"Barbara Orth ließ sich ihre Vision von einem Gymnasium im Zentrum der Stadt ungeachtet bekannter und neu hinzukommender Probleme nicht nehmen. Sie gehörte zu den Elternvertretern, die die Komplexität und die Kompliziertheit der miteinander verwobenen Probleme erkannt haben", blickte Enke zurück. Und meinte damit vor allem auch den Zeitraum seit 2004, als eine "durch die Fördermittelpolitik des Freistaats Sachsen ausgelöste heiße Diskussion" über die Schulstandorte in Schkeuditz begonnen hatte. Orths Engagement für ein modernes, zentral gelegenes Gymnasium sei weit über das von einer Elternsprecherin zu erwartende Maß hinaus gegangen. "Ihre Mitstreiter charakterisieren sie als ,manchmal hartnäckig und unbequem, jedoch immer um eine gute und einvernehmliche Lösung bemüht, die auch Kompromisse einschließt'", trug Enke vor, um Barbara Orth dann den ihr gebührenden großen Dank für diese Arbeit auszusprechen und in Anerkennung des Geleisteten feierlich die Bürgermedaille zu verleihen.

Die so Geehrte zeigte sich gerührt und versicherte, dass es ihr eine "riesige Ehre" sei, die Auszeichnung zu erhalten. "Als Post aus dem Rathaus eintraf, hatte ich eher einen Strafzettel erwartet und war sehr erstaunt über die Mitteilung zu dieser Auszeichnung", sagte sie bewegt auch in Richtung ihrer Mitstreiter, von denen unter anderem Andreas Geisler mit im Publikum saß. Mit ihm habe sie gemeinsam viele Jahre die Eltern vertreten. "Ich nehme den Preis für alle Eltern entgegen, die mit uns für das Schkeuditzer Gymnasium gekämpft haben. Ich war häufig unangenehm, das weiß ich wohl", sagte Orth schmunzelnd und fügte an: "Ich bin ein Rädchen in dem Ganzen. Großer Respekt und Dank gehört auch dem ehemaligen Schulleiter Dieter Witt und dessen Stellvertreterin Gisela Bickardt, wie auch der jetzigen Schulleitung. Toll, dass wir jetzt so ein großartiges Gymnasium haben."

Orths Auszeichnung fällt nun in das Jahr, in dem neben dem teils sanierten, teils neu gebauten Gymnasium auch die lange gewünschte neue Dreifeld-Schulsporthalle fertiggestellt und übergeben wurde. Enke vergaß nicht zu erwähnen, dass die heutige kompakte und moderne Schullandschaft in Schkeuditz das Ergebnis engagierter Teamarbeit sei und nannte dabei die lange Reihe der Beteiligten: Landratsamt, Kreistag, Stadtverwaltung, Stadtrat, Schulleitungen, Lehrer, Kultusministerium, Bildungsagentur, Eltern und Schüler.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.11.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
Schkeuditz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 81,47 km²

Einwohner: 17.587 Einwohner (April 2017)

Bevölkerungsdichte: 216 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04435

Ortsvorwahlen: 034204, 034205, 034207

Stadtverwaltung: Rathausplatz 3, 04435 Schkeuditz

Ein Spaziergang durch die Region Schkeuditz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

12.12.2017 - 13:32 Uhr

Kreisliga: FSV verliert bei Delitzsch II/Spröda mit 2:4 und bleibt Vorletzter

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr