Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Da wäre die Stadt am Zug"

"Da wäre die Stadt am Zug"

Auch wenn die neuen, offiziellen Zahlen der S-Bahn Mitteldeutschland noch nicht vorliegen: "Die Fahrgastzahlen steigen langsam aber stetig", konstatierte gestern Bernd Irrgang vom Zweckverband Nahverkehr Leipzig (ZVNL) zum Personenverkehr in Schkeuditz-West.

Voriger Artikel
Parkplatznot in Schkeuditz-West
Nächster Artikel
Fahrer verletzt sich bei Unfall schwer

Laut ZVNL ist die Passagierzahl in Schkeuditz-West stetig gewachsen.

Quelle: Michael Strohmeyer

Schkeuditz. "Der Bahnhof ist fantastisch angenommen worden. Das freut uns natürlich", sagte der ZVNL-Projektmanager. In dem Zusammenhang werde die Parkplatzsituation am Bahnhof Schkeuditz-West durchaus registriert.

Wie gestern berichtet, parken Fahrzeuge von Pendlern nicht nur auf dem existierenden Parkplatz, sondern in der Überzahl entlang der Zufahrtsstraße zum Bahnsteig. 20 Fahrzeugen biete der Parkplatz eine Stellfläche, klärte Irrgang auf. "Ursprünglich wollte die Stadt hier zunächst gar keine Stellflächen, etwas später nur vier. Wir haben dann gesagt, dass es ein richtiger Parkplatz werden soll", blickte der 53-Jährige auf die Zeit um die Eröffnung der Strecke im Jahr 2004 zurück. Seit mehreren Jahren arbeite der ZVNL gut und im Einvernehmen mit der Stadt zusammen und habe schon mehrere Projekte umgesetzt. So sei etwa der 2008 eröffnete Busbahnhof am zentralen Halt in Schkeuditz ein Gemeinschaftsprojekt gewesen - inklusive der auch hier geschaffenen Parkflächen.

Wie schon Schkeuditz Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) verweist auch Irrgang auf hier noch vorhandenes Platz-Potenzial. "Ich bin kein Freund vom Knöllchen-Verteilen und hatte angeregt, dass die Stadt mit Informationsblättern auf die Parkplätze am Busbahnhof verweist", sagte Irrgang.

Gegen eine Erweiterung beziehungsweise Vergrößerung des Parkplatzes am Bahnhof-West spricht aus seiner Sicht nichts. Im Gegenteil. Der ZVNL wurde das sogar begrüßen. Allerdings: "Da wäre die Stadt am Zug", sagte der Projektmanager, denn Bauherr bleibe Schkeuditz. Es gehe um Grunderwerb, der schon vor zehn Jahren nicht einfach gewesen sei. Eine Regelung ließe sich aber bestimmt finden.

Sollte es zu einem Bau kommen, müsste Schkeuditz etwa zehn Prozent der Kosten selbst tragen. "90 Prozent Förderung: Wo bekommt man das schon?", fragte Irrgang. Auf die Beobachtung eines Lesers angesprochen, sagte er "Das ist dann Pech": Ein Schkeuditzer hatte sich gestern bei der LVZ gemeldet und in den "Wild-Parkern" am Bahnhof keine Pendler, sondern Mitarbeiter der Unternehmen auf dem Roßberg vermutet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.02.2014
Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr