Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Das normale Leben der Kursdorfer
Region Schkeuditz Das normale Leben der Kursdorfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 08.09.2010
Fotografien vom alltäglichen Leben der Kursdorfer von 2003 und 2004 sind derzeit in der Altscherbitzer Kirche ausgestellt. Ein Besuch der Ausstellung bedarf einer vorherigen telefonischen Anmeldung. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Der Grund für das zahlreiche Erscheinen des Publikums war die Eröffnung der Fotoausstellung der in Berlin lebenden Geraerin Eileen Rahn.

„Kursdorf – Ein Dorf im Flughafen“ ist die Ausstellung überschrieben und zeigt Farbfotos vom alltäglichen Leben der Jahre 2003/2004. In diesem Zeitraum nämlich sind die Bilder, die von Gartenarbeit, Freizeit. Beruf oder Festen erzählen, entstanden. Dabei geht es Rahn nicht darum, die Nähe des Dorfes zum Flughafen plakativ zu suchen. Dieser ist einfach da. Eher wie zufällig mit auf dem Bild verewigt, erscheinen der Tower, Schallschutzwände oder Flugzeuge mit auf den Bildern und dringen unvermeidbar in die Privatsphären ein.

Von verschiedenen Seiten schaut Rahn auf das Örtchen, geht dabei in Wohnungen oder an Arbeitsplätze, schaut auch von außen auf Gärten, auf Terrassen oder zu Festen. Auch der Blick vom Flughafen fehlt nicht. Im Fokus stehen die hier wohnenden Menschen und deren normales Leben. „Momentan sind noch 24 da“, weiß die Ex-Kursdorferin, Brita Haferkorn, die die Ausstellung zunächst nach Kursdorf und jetzt in die Altscherbitzer Kirche geholt hat, die Einwohnerzahl, die seit dem Entstehen der Bilder bis heute rapide abgenommen hat. Vor zwanzig Jahren waren es mehr als zehnmal so viel. „Leben kann man da nicht mehr“, meint heute Haferkorn.Und dies thematisierte denn auch Pfarrer Walter, sprach von Heimat und Heimatlosigkeit. Betonte, das Heimatverlust kein Totalverlust bedeute und stellte die grundsätzliche Frage, was denn Heimat eigentlich hieße.

Die 1983 geborene Fotografin hat von 2001 bis 2008 an der Fachhochschule Hannover im Fachbereich Kommunikationsdesign, Schwerpunkt Fotografie, studiert. Sie ist seit Beendigung des Studiums freischaffende Fotografin und erhielt 2009 für ihre Kursdorf-Fotografien den Anerkennungspreis beim Aenne-Biermann-Preis in Gera. Noch bis 31. Oktober sind ihre Bilder in der Kirche zu sehen. Da diese aber im allgemeinen geschlossen ist, bedarf es einer vorherigen Absprache mit Bärbel Voigt vom Alscherbitzer Krankenhaus unter der Telefonnummer 034204 874651.

@www.eileenrahn.de

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn über die Jugendclubarbeit der Neuen Welle, über die Sozialarbeit an der Lessing-Mittelschule oder die Internationale Jugendfreizeit berichtet wurde, dann ging es dabei oft auch um Pierre Kuschel.

08.09.2010

Zum zweiten Mal in Folge wurde gestern die Schkeuditzer Lessing-Mittelschule mit dem Lions-Quest-Qualitätssiegel ausgezeichnet. Mit ihr erhielten weitere acht Schulen aus Leipzig und Umgebung die Auszeichnung.

07.09.2010

Am Wochenende lud der Reitverein Kleinliebenau zu seinem diesjährigen Reitturnier ein. Pferdenärrinnen, Hengstliebhaber, Schimmelfreunde, Vollblutliebhaber und Wallachverehrer waren an beiden Tagen gern gesehene Gäste.

06.09.2010
Anzeige