Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Der Bärtige schneidet den Stollen an
Region Schkeuditz Der Bärtige schneidet den Stollen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 19.05.2015
Zur Eröffnung des Schkeuditzer Marktes am Rathausplatz ließ es sich der Weihnachtsmann nicht nehmen, in diesem Jahr höchstselbst den Stollen anzuschneiden und zu verteilen. Als erste bekamen Kinder des Hortes Haus der Elemente ein Stück. Quelle: Olaf Barth
Anzeige
Schkeuditz

Viele Kinder und deren Eltern oder Großeltern sahen zu und bekamen auch gleich ein Stückchen ab. "Warst du denn auch immer artig?", fragte der Bärtige die kleine Lisa aus der Kita Villa Kunterbunt. Aus voller Überzeugung rief sie ein lautes "Ja" und durfte sich dann die Stolle schmecken lassen. Ihre "Mäusegruppe" mit den Vorschulkindern hatte genauso wie die Musik- und Theatergruppe des Hortes Haus der Elemente auf der Bühne ein kleines Programm aufgeführt. Dem Weihnachtsmann, alias Oliver Hoppe (27), zeigte sich zufrieden. Er wird an den kommenden Tagen bis einschließlich Montag die verschiedenen Programmpunkte moderieren. Heute spielen ab 18 Uhr Goldstaubwerk, morgen ab 16 Uhr "Mario und seine Stützstrümpfe" sowie am Sonntag "Mr. Tom und seine Wurlitzer". Der kleine Markt mit dem Karussell und Ständen öffnet täglich ab 11 Uhr. Außerdem öffnen diesen Sonntag zum 3. Advent die Geschäfte in Schkeuditz. Mitarbeiter jener Geschäfte, die sich beteiligen, dürfen dann von 12 bis 18 Uhr ihre Kunden bedienen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.12.2014
Oolaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Titel "Fröhliche Ohren überall - Bachs Weihnachtsoratorium einmal anders" verspricht der Schkeuditzer Villa-Musenkuss-Verein am Sonntag ab 17 Uhr im Kulturhaus Sonne ein ganz besonderes Spektakel.

19.05.2015

Der unlängst vorgenommene Kahlschlag im Umfeld der Altscherbitzer Kirche (die LVZ berichte) bestimmt nun nicht mehr das Aussehen dieses Bereiches. Denn inzwischen wurde damit begonnen, die 21 gefällten Pyramidenpappeln, Spitzahornbäume und Fichten zu ersetzen.

19.05.2015

Fast 2800 Schkeuditzer und Bewohner von Ortsteilen sind über den ganzen Tag besonders von Lärm unterschiedlicher Verkehrsträger betroffen. Das ergab eine Untersuchung für den Schkeuditzer Lärmaktionsplan Stufe 2. Dazu hatte unlängst Akustik-Experte Dirk Grundke vom Büro "Gesellschaft für Akustik und Fahrzeugmesswesen" in der damit befassten Arbeitsgruppe entsprechende Ergebnisse vorgestellt.

19.05.2015
Anzeige