Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz "Die Oberschule wird in guter Erinnerung bleiben"
Region Schkeuditz "Die Oberschule wird in guter Erinnerung bleiben"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 19.05.2015
Die Schulleiterin der Lessing-Oberschule, Maritta Sopart (rechts), gibt Schülern neben Zeugnissen und Blumen auch warme Worte mit auf den Weg. Quelle: Michael Strohmeyer

Im gut gefüllten Kulturhaus dabei waren Eltern, Verwandten und Bekannten.

Mit einem bunten Programm mit Tanz und Gesang war die festliche Übergabe der Zeugnisse umrahmt. Ein Rückblick auf die letzten Jahre wurde per Video gegeben und erheiterte den einen oder anderen Absolventen.

Auch die Schulleiterin erinnerte an Vergangenes: Sie erwähnte die vielen schönen Höhepunkte im bisherigen Schulgeschehen. So erinnerte Sopart an die Klassenfahrten nach Lubmin, in die Autostadt Wolfsburg, den Trixipark in Großschönau oder eine Fahrt nach Berlin. Aber auch die jährliche Berufs- und Orientierungsmesse, die die Lessing-Schule seit Jahren organisiert, ließ Sopart nicht unerwähnt.

Auch betonte die Schulleiterin die enge Zusammenarbeit mit und Einsatzbereitschaft der Eltern, der Lehrer und des Fördervereins. "Das Resultat der Abschlussklasse 9 und 10 kann sich sehen lassen", sagte Sopart und ging zu den Ehrungen der Besten über: Mit einem Notendurchschnitt von 1,44 konnte Sophia Seifert am besten abschneiden. Tom Neumann und Ann-Marie Uhlemann hatten einen Durchschnitt von 2,05 erreicht. In der neunten Klasse schafften einen qualifizierenden Hauptschulabschluss Annalena Kramer und Jessica Dochow, beide mit 2,9. Zu diesen beiden Abschlüssen wurden insgesamt Zeugnisse für acht Hauptschul- und 39 Realschul-Abschlüsse überreicht.

Für ihr soziales Engagement im Jugend-Rot-Kreuz wurden unter anderen Annalena Kramer aus der Klasse 9a und Sarah Schneckenburg aus der 9b geehrt. Auch die Schkeuditzer Stadtwerke und der Förderverein ehrten Schüler für gute Leistungen und besonderes Engagement. Schülersprecherin Lea Peters bedankte sich bei allen Lehrern, bei den Fördervereinsmitgliedern und bei den Eltern für die schönen Jahre, die sie gemeinsam verbringen konnten und die sehr lehrreich waren. "Die Lessing-Oberschule wird für viele Absolventen in guter Erinnerung bleiben", sagte sie.

Nach der Feierstunde, bei der die Schüler auch Rosen überreicht bekamen, stand noch eine große Abschlussfeier am selbigen Tag im Kulturhaus auf dem Plan.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.07.2014
mey/rohe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn am Donnerstagabend ab 19 Uhr die neuen Stadträte der Flughafenstadt zur konstituierenden Sitzung im Ratssaal zusammenkommen, dann beschließen sie auch eine neue Geschäftsordnung sowie eine neue Hauptsatzung.

19.05.2015

Völlig verarmt sei er gestorben, der Erfinder des nach ihm benannten Saxophons Adolphe Sax. Christoph Zwiener vom Haynaer Strandverein bedauert dieses Schicksal mit Blick auf den Triumphzug, den das im Biedermeier erfundene Instrument seitdem hingelegt hat.

19.05.2015

Demnächst wird in unmittelbarer Nähe zum Rathaus in Schkeuditz gebaut. Wie berichtet will hier die Volkssolidarität (VS) ein Wohn- und Pflegeheim für Senioren errichten.

19.05.2015
Anzeige