Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Dölzig freut sich über Anstieg der Schülerzahl
Region Schkeuditz Dölzig freut sich über Anstieg der Schülerzahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 09.08.2010
Wie hier in der Dölziger Paul-Wäge-Grundschule feiern an allen Schkeuditzer und Tauchaer Grundschulen die sechs- bis siebenjährigen Abc-Schützen gemeinsam mit ihren Eltern, Verwandten und Bekannten die Einschulung. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige

die neue erste Klasse bilden: 27.

Acht mehr als im vorigen Jahr. Ein gutes Argument für künftige Diskussionen um den Erhalt von Schulstandorten. Und so dankte denn auch Schulleiterin Steffi Schröter bei dem Festakt in der Turnhalle den „fleißigen Eltern“, die es ermöglicht hätten, dass es erstmals seit den 90er-Jahren wieder eine zahlenmäßig so starke erste Klasse gebe. Das freute auch Ortsvorsteher Lothar Böttcher (FWD), der jedem Erstklässler eine knallgelbe ADAC-Mütze mit Leuchtstreifen überreichte, damit die Kinder auf ihrem Schulweg von den Kraftfahrern auch immer gut gesehen werden.

Die Abc-Schützen wurden von den bereits älteren Schülern mit einem kleinen Programm begrüßt. Die zweit- bis Viertklässler spielten einige Lieder auf dem Akkordeon und führten ein Theaterstück mit Kasper und Seppel auf, die erst nicht zur Schule gehen wollten, dann aber doch überzeugt werden konnten. Denn sie glaubten schließlich, dass man in der Schule nicht nur viel lernt, sondern dass das durchaus auch Spaß machen kann. Die beiden Darsteller waren es dann auch, die für die Jüngsten den Zuckertütenbaum mit den 27 Zuckertüten in die Turnhalle zogen.

mey/-art

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sieben Jugendliche und zwei Betreuer aus jeder Partnerstadt erlebten aufregende Tage in Schkeuditz. Die „Internationale Jugendfreizeit“ zwischen Jugendlichen aus sechs verschiedenen Ländern ging am Sonnabend mit einer großen Abschiedsdisco zu Ende.

09.08.2010

Auch wenn niemand mehr zu einem „Subbotnik“ aufruft, freiwillige Arbeitseinsätze gibt es sonnabends dennoch hin und wieder. So auch diesmal an der Kleinliebenauer Rittergutskirche.

09.08.2010

Das Ende der Sommerferien werden sicher viele der größeren Schüler bedauern: vorbei mit der vielen Freizeit und dem längeren Ausschlafen. Dagegen dürften die Jüngsten schon ganz aufgeregt sein und ihrer Einschulung entgegen fiebern.

07.08.2010
Anzeige