Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Dölziger Radrennen hat wie immer Dorffestcharakter
Region Schkeuditz Dölziger Radrennen hat wie immer Dorffestcharakter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 23.08.2010
Anzeige
Dölzig

So auch wieder am Sonnabend, als die Rennfahrer um den nunmehr schon 19. Preis von Dölzig strampelten.

Bevor das Hauptrennen der Herren am frühen Abend gestartet wurde, hatte bereits am Nachmittag Oberbürgermeister Jörg Enke den Renntag eröffnet und die Piste für Kinder, Jugendliche, Senioren und Elite-Frauen freigegeben.

Bei den Jüngsten von vier bis sechs Jahren war der Ehrgeiz nicht kleiner als bei den Großen. Um so ärgerlicher war für den vierjährigen Fabio Palm und aus Dölzig die Panne. Wie zuletzt dem großen Andy Schleck bei der entscheidenden Tour-de-France-Bergetappe sprang auch dem kleinen Dölziger die Kette vom Rad, so dass er sein erstens Rennen tränenreich schon nach 20 Metern aufgeben musste. Am Ende gab es aber für alle einen Preis, die Organisatoren spendierten Eis am Stiel.

Das auch in den vergangenen Jahren beliebte Rahmenprogramm musste dieses Jahr auf einen Höhepunktverzichten: Die Oldie-Moped-Parade hatte aus versicherungstechnischen Gründen abgesagt werden müssen. „Viele Dölziger waren traurig. Wir wollen das aber nächstes Jahr zum 20. Rennen wieder in den Griff kriegen“, versprach Ortsvorsteher Lothar Böttcher.

Den meisten Schaulustigen hatte das Zuschauen am Straßenrand dennoch Spaß gemacht. So wie zum Beispiel den Mitgliedern des Kegelclubs „Freitagclub“ vom SV 1863. Die Gastgeber Ingrid und Wolfgang Beyer hatten traditionell auf dem Fußweg für ihre Freunde aufgetafelt. Die Nachbarn wurden gleich mit versorgt. Für die Frauen gab es Sekt, Bier für die Männer, die Kinder bekamen Limo, und alle zusammen ließen sich Fischbrötchen und Gegrilltes schmecken. Zur lustigen Truppe gehörte auch Thomas Stanka. „Wir freuen uns jedes Jahr auf das Rennen. Gefeiert wird immer, egal wer siegt“, sagte der Dölziger. Weiter Richtung Ziel saßen ebenfalls in der Paul-Wäge-Straße mit Stühlen, Tisch und Sonnenschirm Nicole Elschner und Ehemann Jörg sowie Eva Näter mit Gatte Heinz. „Wir sitzen jedes Jahr hier auf der Fanmeile, wenn es sein muss, auch bis 24 Uhr. Wir haben bis jetzt noch kein Rennen verpasst“, sagte Nicole Elschner lachend.

„Tolle Atmosphäre hier. Einzigartig, dass so ein kleines Dorf überhaupt so ein Rennen ausrichtet“, schwärmte DHfK-Sportler Robin Schindler, der das Jugend-U17-Rennen gewonnen hatte. Am Abend dann düsten die rund 60 teilnehmenden Männer mit teils 60 Kilometer pro Stunde über den 1,2 Kilometer langen Rundkurs. Insgesamt 50 Mal rauschten sie die Fanmeile entlang. Nach 60 Kilometern stand der Leipziger und Vorjahressieger Eric Baumann vom Continental-Team NetApp als Sieger fest. „Es ist nicht leicht, hier zu gewinnen. Wir sind aber super angefeuert worden“, lobte auch er die Zuschauer.

Generell gab es von vielen Seiten wieder ausgiebig Lob für die Veranstalter um Organisator Jörg Thiele. Nachdem auch die letzte Prämie und der letzte Pokal ihre Abnehmer gefunden hatten, feierten die Dölziger ausgelassen bis spät in die Nacht. So wurde die Fahrradstrecke im Zielbereich mit viel Musik zur großen Tanz- und Party-Meile.

mey/-art

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Oktober wird es in der Äußeren Leipziger Straße eng. Denn dann setzen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit der Verlegung eines neuen Kabels die Modernisierung ihrer Bahnstromtrasse fort.

21.08.2010

In der Kreisvolkshochschule Delitzsch (VHS) werden derzeit die Anmeldungen für das neue Semester gesammelt. Kurs für Kurs füllt sich allmählich mit der Mindestzahl von acht Teilnehmern.

20.08.2010

Die Kleinliebenauer können aufatmen. Denn die Hochwassergefahr bei Starkregen soll bald gebannt sein. Die Untere Wasserbehörde des Landratsamtes Nordsachsen genehmigte jetzt den Neubau eines Grabens.

20.08.2010
Anzeige