Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Dölziger Sport-Ehepaar erhält Mühlenpreis
Region Schkeuditz Dölziger Sport-Ehepaar erhält Mühlenpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 23.04.2011
Anzeige
Dölzig

Irma und Winfried Lehmann erhielten in der 13. Auflage die Auszeichnung in der Kategorie Sport. Zwölf Vorschläge hatte es in dieser Kategorie gegeben. Die beiden Dölziger hatten in den Vorjahren schon öfter zu den Nominierten gehört, nun aber erstmals ganz oben in der Liste gestanden.

Seit Jahrzehnten bestimmt das Ehepaar das Vereinsleben des SV 1863 Dölzig mit. Die „gute Seele“ Irma Lehmann (73) arbeitet seit 1975 als Übungsleiterin im Kinderturnen, setzte sich dafür ein, dass neue Sportarten wie Volleyball, Federball, Karate/Judo und Tischtennis angeboten werden konnten, „setzt weit über das Normale hinaus ihre Freizeit ein, um Sportstätten und Sportverein zu betreuen.“

Winfrid Lehmann übt seit 30 Jahren das Amt des Schatzmeisters aus. Dem 71-Jährigen ist es zu verdanken, dass sich die Sportanlagen in einem sehr guten Zustand befinden. Er sei bemüht, partnerschaftliche Dialoge mit allen Beteiligten zu fördern, Probleme zu lösen und die Umsetzung von Projekten einzuleiten. Aus Krankheitsgründen konnten beide Geehrten an der Veranstaltung nicht teilnehmen. Für das Paar nahm stellvertretend SV-Chef Jörg Thiele den Preis entgegen. „Die Ehrung ist hochverdient. Sie leben für den Sport, haben über Jahrzehnte super Arbeit geleistet. Ihnen haben wir als Verein zu verdanken, wo wir jetzt stehen“, ist Thiele überzeugt. Zu ihren Empfindungen zur Mühlenpreis-Auszeichnung befragt, äußerte sich Irma Lehmann: „Wir waren sehr überrascht. Wir freuen uns und sind dankbar. Mein Mann ist jetzt im Ruhestand, ich mache weiter, so lange es geht.“

Die Preise in den anderen Kategorien gingen an Gabriele Hammermann (Kultur), Musikverein Eilenburg, Rüdiger Borkert (Natur- und Umweltschutz), Nabu-Regionalgruppe Delitzsch und Steffen Böhme (Soziales), Grundschule Zschortau. Alle erhielten eine von der Eilenburger Behindertenwerkstatt entworfene Keramik-Uhr.

-art/ka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Einwohner der Schkeuditzer Ortsteile Papitz und Modelwitz kommt es nun doch nicht so schlimm, wie sie es noch nach der Stadtratssitzung im März befürchteten.

23.04.2011

Der Haynaer Strandverein fügt seinem Biedermeierstrand-Projekt ein weiteres Detail hinzu. Denn zum österlichen Saisonstart Sonnabend bis Montag erhalten Besucher, wie künftig an jedem Wochenende jeweils von 10 bis 16 Uhr nicht nur Gegrilltes und Getränke, sondern an einem Eis-Fahrrad auch kleine Erfrischungen.

21.04.2011

Es war das Jahr des Umbruchs in Leipzig, als hier Anfang Juli 1989 der Kirchentag unter den beobachtenden Blicken der Staatssicherheit stattfand. Für die damals elfjährige Constanze Dreßler war dieser Kirchentag wegweisend.

21.04.2011
Anzeige