Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Dölziger Wunschliste gilt auch für neuen Ortschaftsrat
Region Schkeuditz Dölziger Wunschliste gilt auch für neuen Ortschaftsrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 19.05.2015

Der scheidende Ortsvorsteher Lothar Böttcher, der wie alle anderen alten und neuen Ortschaftsräte die Freie Wählervereinigung Dölzig repräsentiert, hatte vor der Diskussion erklärt: "Wir wollen ja keine unnützen und finanziell unrealistischen Dinge aufschreiben. Aber langfristig bedeutet eben auch, dass man durchaus Visionen formulieren darf."

Ganz oben auf dem 15 Punkte umfassenden Arbeitspapier, das der Stadtverwaltung aber auch den Abgeordneten zugeht, stehen Maßnahmen in der Grundschule des Dorfes. Brandschutz, Fenster, Dach, Außengestaltung. Da sollen auch die Vorstellungen von Schule, Hort und Eltern einfließen. Vorhaben im Jugendclub und für die Freiwillige Feuerwehr folgen in der Agenda. Die Kameraden erhoffen sich mittelfristig einen schlichten, preiswerten Garagenbau auf einer Freifläche neben der neuen Wache. In der Garage soll dann die Traditionstechnik untergestellt werden. Die Feuerwehrleute stellen Eigenleistungen in Aussicht. Geschätzt bis zu 25 000 Euro könnte das Projekt dennoch kosten. "Es wäre schade, wenn alte Technik, die Generationen seit 1921 gesammelt haben, nicht sicher und trocken aufbewahrt werden könnte", sagte Ratsmitglied Hartmut Freyer. Denn die alte Wache soll perspektivisch dafür nicht mehr zur Verfügung stehen.

Unter anderem wurden auch das Heimatfest 2015 und die Planungen für den Umbau des Ortsteilzentrums besprochen. Dazu hatte Außenstellenleiterin Birgit Gründling eine schlechte Nachricht im Gepäck: "Es kann passieren, dass sich der Bau bis ins Jahr 2016 hinzieht. Wir wollen das nicht, und es arbeiten alle daran, 2015 fertig zu werden, aber es kann eben aufgrund vieler einzuholender Genehmigungen passieren." Wegen des Umbaus müssen Dölziger Vereine und Bibliothek enger zusammenrücken und provisorische Übergangslösungen für ihre Veranstaltungen in Kauf nehmen (die LVZ berichtete). Beim gewünschten Straßenbau bleibt die Hasenheide der Schwerpunkt, nachdem in diesem Jahr der Schöppenwinkel saniert wurde. Auch die Schmutz- und Regenwasserkonzeption sowie ein Radweg nach Dölzig sind weitere Punkte auf der Liste.

Um all das wird sich künftig der neu gewählte Ortschaftsrat mit einem neuen Ortsvorsteher kümmern müssen. Böttcher trat nach 20-jähriger ehrenamtlicher Arbeit aus persönlichen Gründen nicht noch einmal zur Wahl an. Er dankte allen für die konstruktive, gute Zusammenarbeit und den Bürgern für deren Interesse. Neben Böttcher gehören auch Freyer und Matthias Hinze künftig dem Gremium nicht mehr an.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.06.2014
Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der gestrigen traurigen Nachricht, dass sämtliche Jungstörche im Horst in der Schkeuditzer Mühlstraße gestorben sind, bleibt die Frage, was mit dem im Nest liegenden Nachwuchs passiert.

19.05.2015

Nur noch acht Zentimeter waren zwischen der Wasseroberfläche der Weißen Elster und der Brückenunterseite im Schkeuditzer Stadtteil Wehlitz Platz, als im vergangenen Jahr das Hochwasser kam.

19.05.2015

Traurige Nachricht für die Storchen-Liebhaber: Im Schkeuditzer Storchenhorst in der Mühlstraße gibt es keine lebenden Jungstörche mehr, der gesamte Nachwuchs ist tot.

19.05.2015
Anzeige