Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dölziger feiern rund ums festliche Feuer

Dölziger feiern rund ums festliche Feuer

In Dölzig trieb der Weihnachtsmann am Nikolaustag sein "Unwesen". Er entzündete ein knisterndes, meterhohes Feuer, erschreckte Kinder und deren Eltern, stahl ihnen Weihnachtswunschzettel mit der Rute und schnitt mit einer Säge den längsten Stollen von Schkeuditz an.

Voriger Artikel
Ab Januar könnten die Abfallgebühren sinken
Nächster Artikel
Radebeuler gewinnen Wichtelturnier

Heißer Typ: Der Weihnachtsmann entzündet das Feuer.

Quelle: Margarethe Hamfler

Dölzig. Dabei war die "Verwüstung" gewollt: Das Weihnachtsfeuer beaufsichtigte die Freiwillige Feuerwehr Dölzig, den fast zwei Meter langen Stollen fertigte Bäckermeister Lothar Eifert als Spende nach einem Geheimrezept. Innerhalb von zwanzig Minuten war der Riesenstollen bereits ausverkauft. "Die geheime Zutat des Stollens ist das Gauchelwasser", gab Bäcker Eifert mit einem Augenzwinkern bekannt. Der Erlös des Stollens komme dem ortsansässigen Osterfest zugute.

Knapp 300 Besucher genossen bei Glühwein, Jagertee, duftenden Waffeln und knusprigem Stockbrot Weihnachtslieder der Paul-Wege-Grundschule Dölzig, des Posaunenchores und der Gauchelschlawiner zum 13. Dölziger Weihnachtsfeuer. Auch ein Kinderkarussell fehlte nicht.

Eltern und Großeltern drängten sich, um ein Foto mit dem Weißbärtigen im roten Mantel zu ergattern. Der musste sich so einiges anhören. Denn die Wünsche der Kinder sind dieses Jahr wieder ebenso ausgefallen wie im vergangenen Jahr: "Mein sechsjähriger Sohn Luis möchte ein Mikroskop, Urzeittiere, einen Sorgenfresser und ein Gewächshaus", berichtete etwa Katrin Winterstein.

Weihnachtsmann Lothar Böttcher erinnerte sich: "Vergangenes Jahr wünschte sich einige Kinder auch einfach Frieden und Ruhe."

Knapp 40 Organisatoren und über 60 Helfer hatten mit einem halben Jahr Vorbereitungszeit für das diesjährige Fest tatkräftig angepackt. "Wir starten jetzt mit den Vorbereitungen zum Osterfest", erzählte Weihnachtsmann Böttcher lachend.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.12.2014
Margarethe Hamfler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr