Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dölziger jubeln Profis beim Radrennen zu

Dölziger jubeln Profis beim Radrennen zu

Rennfieber beim 24. Radrennen in Dölzig: Eröffnet wurde die traditionelle Veranstaltung am Freitag vom Schkeuditzer Bürgermeister Lothar Dornbusch. Er wünschte den Radlern bei hochsommerlichen Temperaturen "Spaß und eine unfallfreie Tour".

Voriger Artikel
Erster Familientag im Planetarium Schkeuditz
Nächster Artikel
Kultur- und Pilgerverein feiert sein zehnjähriges Bestehen

Straßenfestatmosphäre beim Dölziger Radrennen.

Quelle: Michael Strohmeyer

Schkeuditz. Dabei sein ist alles, lautete auch das Motto des Veranstalters, dem Sportverein 1863 Dölzig, wie Vorsitzender Jörg Thiele betonte.

Zuerst wurden die Jüngsten von vier bis sechs Jahren auf die 2,4 Kilometer lange Strecke geschickt, im zweiten Rennen dann die Sieben- und Achtjährigen, im dritten, bei den Großen bis zwölf Jahre, ging es schon richtig zur Sache. Und erneut hatte Vorjahressieger Tom Skoda-Wessely, elf, aus Dölzig die Nase vorn. Allerdings ging bei den Kindern niemand leer aus. Jeder bekam ein Präsent, wie eine Trinkflasche oder einen Reparatursatz für den Fahrradschlauch.

Am späten Nachmittag wollten es die Profis wissen. Auf der anspruchsvollen, kurvenreichen Strecke kämpften rund 200 Fahrer wahlweise über 24 oder 60 Kilometer. Sonne und Temperaturen von fast 40 Grad machten die 20 und erst recht die 50 Runden zur Tortur. Honoriert wurde das am Straßenrand von den Dölzigern, die Applaus spendeten.

Dabei waren Profis von Vereinen aus ganz Deutschland, die das Radrennen als Training und zur Wettkampfvorbereitung nutzten. Mit über 60 Stundenkilometern rauschten sie um die engen Kurven und marschierten die leichten Steigungen hoch. Sieger wurde Erik Mohs vom Team Ur-Krostitzer Giant. Für Lacher sorgten die Prämien beim Zeitfahren, darunter frische Landeier und ein Duschbad. Auch das ist gute Tradition in Dölzig.

Samstag und Sonntag wurde dann auf dem Sportplatz in Dölzig der Hitze getrotzt. Fußball für Kinder und Senioren stand ebenso auf dem Programm wie Stiefelweitwurf, Eierlauf, Torwandschießen und ein Volleyballturnier.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.07.2015
Michael Strohmeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr