Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Drei Bands vereint
Region Schkeuditz Drei Bands vereint
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 19.05.2015
Zum großen Finale standen in der "Sonne" die Musiker aller drei Bands auf der Bühne. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Und die hat etwas verpasst. Ob nun Frontmann, Gitarrist und Sänger Marcel bekannt als "Butsche", Lena als Gitarristin, Schlagzeuger Marcus oder Gitarrist Max - mit frischem deutschsprachigen Funrock begeisterte "Goldstaubwerk" ihre Fans. Vorbilder seien Musikergrößen wie die "Die Ärzte", "Trio" oder die Rockerlegende "Puhdys". "Laessi(n)g" stand dem nicht nach. Die Jungs Justin, Markus, Florian und Maria als Sängerin spielten Lieder der 80er Jahre und der heutigen Zeit. "The Fraks" unterstützen die Bands, geben dem Nachwuchs nicht nur Ratschläge, der gemeinsame Auftritt am Schluss war ein Erlebnis, das allen in Erinnerung bleiben wird.

Kaleb Lüers (14) und seine Freundin Chantall Menzel (13) fanden den Abend gelungen. "Nur schade, dass so wenig gekommen sind", sagte Kaleb. Dabei hätten sie extra über 1000 Flyer ausgetragen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.11.2013
mey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer kennt sie nicht durch Urlaubsreisen, die kleine Insel Hiddensee? Doch auch Intellektuelle und Künstler nutzten sie: Thomas Mann schrieb auf Hiddensee den Zauberberg, Albert Einstein spielte dort Geige.

19.05.2015

Ein kleiner Gedenkstein auf dem Alten Friedhof in der Schkeuditzer Teichstraße erinnert an 175 hier begrabene Soldaten aus allen Nationen, die an der Leipziger Völkerschlacht teilgenommen haben.

19.05.2015

Die Erklärung der Schkeuditzer Bürgerinitiative (BI) Gegenlärm, künftig nicht mehr an den Gesprächsrunden mit den Fraktionsvorsitzenden, dem Flughafen Leipzig/Halle und Vertretern der Stadtverwaltung teilnehmen zu wollen, veranlasste jetzt Oberbürgermeister (OBM) Jörg Enke (Freie Wähler) für die verbal angegriffenen Stadträte öffentlich Partei zu ergreifen.

19.05.2015
Anzeige