Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Edelmetall für junge Schkeuditzerin
Region Schkeuditz Edelmetall für junge Schkeuditzerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 14.07.2010
Anzeige
Schkeuditz

Anfang Juli erkämpfte sie in der Erwachsenenklasse drei Silbermedaillen und holte dreimal Gold in ihrer Altersklasse. Die Rückenschwimmerin am Sportgymnasium in Leipzig nahm bereits zum zweiten Mal an den Meisterschaften teil und hat lange dafür trainiert.

„Das besondere an den Meisterschaften ist, dass man sich das ganze Jahre darauf vorbereitet“, sagt Lisa Graf. Die Schkeuditzer Schwimmerin und das Nachwuchstalent des Jahres 2009 holte bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Berlin sieben Medaillen. Dabei erkämpfte sie dreimal Gold in ihrer Altersklasse, zwei silberne und eine bronzene Medaille in der Erwachsenenklasse der Frauen.

Während der Wettkämpfe in Berlin vom 29. Juni bis 4. Juli 2010 waren für die Schkeuditzer Rückenschwimm-Spezialistin der Schwimm-Startgemeinschaft (SSG) Leipzig vier Starts bei den Vorausscheiden vorgesehen. Zusammen mit 17 weiteren Schwimmerinnen und Schwimmern aus Leipzig trat sie in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark in Berlin an.

Bei diesen Starts konnte sie sich für drei A-Finale und ein B-Finale qualifizieren. „Dies war schon eine tolle Leistung für meine ,Silbergräfin‘“, sagt ihr Vater Sven Graf , „denn in den A-Finalen treten die besten zehn deutschen Schwimmerinnen gegeneinander an.“ Der Spitzname „Silbergräfin“ wurde Lisa zuteil, da sie jeweils über die 50- und über die 200-Meter-Rücken Distanz als Vizemeisterin anschlug, erläutert der Vater. Mit einer souveränen Zeit im 50-Meter-Rücken-Schwimmen sicherte sich Lisa noch zusätzlich den Deutschen Altersklassen Rekord.

In ihrer Altersklasse siegte sie in der 50-, 100- und 200-Meter-Rücken-Disziplin der Frauen. Nach einer langen, heißen Woche erkämpfte Lisa am letzten Tag der Deutschen Meisterschaft noch eine Bronzemedaille über 100-Meter. Als krönenden Abschluss gewann Lisa mit der SSG-Mannschaft in der 4 mal 100-Meter-Staffel im Lagen-Schwimmen noch eine silberne Medaille. „Für meine Tochter waren diese Meisterschaften der bisher größte Erfolg“, berichtet Graf weiter. Der Vater der 17-jährigen Schkeuditzerin, die in Leipzig das Sportgymnasium besucht, ist sichtlich stolz auf seine Tochter. „Ihr Start bei den Frauen ist sehr beachtenswert, da dies eine härtere Wettkampfklasse ist und auch mit mehr Anspruch verbunden ist“, erläutert Graf. Im Jahr 2009 erkämpfte sie zwei Bronzemedaillen, wie Graf ergänzt. Für ihre Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften im vorherigen Jahr wurde die junge Schkeuditzerin vom Oberbürgermeister als beste Nachwuchssportlerin der Stadt ausgezeichnet. Als Zeichen der Wertschätzung für ihre Erfolge überreichte Enke Lisa Graf dort eine Trophäe.

Sechsmal in der Woche zieht die Jungschwimmerin in der Universitätsschwimmhalle in der Mainzer Straße zusammen mit ihren Vereinskameradinnen und -kameraden ihre Bahnen. Für ihre sportliche Karriere hat die 17-jährige Lisa Graf schon konkrete Ziele: „Ich will mich für einen internationalen Wettkampf bei den Frauen qualifizieren. Dafür muss ich noch an meinen Starts und Wenden arbeiten, damit ich die nächste Qualifikation schaffe“, schätzt sie ihre Leistungen ein. „Diesmal fehlten mir 44 Hundertstelsekunden: Das war sehr knapp“, sagt sie und blickt dennoch optimistisch in die Zukunft. In den Sommerferien wird sie aber erstmal Urlaub machen und sich von den Strapazen erholen. Zum freiwilligen Training wird sie aber auch gehen, damit sie ihre Schwimmtechnik verbessern kann.

Alexander Ilg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gewinner des Beach-Volleyballs beim Schkeuditzer Stadtfest und die Organisatoren desselben hatten jetzt eine besondere Begegnung. Sie durften eine Besichtigung auf dem Flughafen Leipzig/Halle bei der Firma Ruslan Salis GmbH in einer großen Antonow AN-124 gewonnen.

13.07.2010

Eine Anhäufung unglücklicher Ereignisse und zuletzt die Erkrankung der Hauptdarstellerin Marie-Claire Schneider sorgten am Sonntag dafür, dass das Musical „Jules Vernes Reise um die Welt“ am Biedermeierstrand abgesagt werden musste.

12.07.2010

Am Wochenende herrschte Hochbetrieb am Airport und damit auch am Himmel über Schkeuditz: Die ersten Urlauber wurde zurückerwartet und neue in die Ferien geflogen – bis zu 9000 Passagiere überquerten nach Angaben des Flughafens am Sonnabend und Sonntag den Terminal und den Check-In-Bereich.

11.07.2010
Anzeige