Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Ehrenpokal für Züchter-Freunde aus Hessen
Region Schkeuditz Ehrenpokal für Züchter-Freunde aus Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 03.12.2012
Pokale für die Züchter: Siegfried Langhoff, Iris Werner und der aus dem hessischen angereiste Roland Krippner bei der Schau in Dölzig. Quelle: Roland Heinrich
Dölzig

Seit drei Jahren ist sie die Vorsitzende des etwa35 Mitglieder zählenden Vereins. Damit stehe man durchaus besser da, als manch anderer Züchterverein. Ein Problem aber existiert auch bei ihrem Verein. „Wir brauchen unbedingt junge Mitstreiter“, sprach es Siegfried Langhoff aus.

Der 74-jährige Langhoff darf sich in diesem Jahr über die Verleihung des vereinsinternen Wanderpokal freuen. „Den habe ich für meine Zucht bekommen. Wer ihn drei Jahre nacheinander erhält, darf ihn behalten“, sagte Langhoff und sprach damit wohl ein angestrebtes Ziel aus.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Montag-Ausgabe der LVZ.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Kreuzung der Staatsstraße S 1 mit der Kölner Straße in Radefeld ereignete sich am Sonnabendmittag, gegen 13 Uhr, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden: Der 76-jährige Fahrer eines Alfa Romeo wollte von der Lindenthaler Straße kommend auf die S 1 auffahren, teilte die Polizei mit.

02.12.2012

Der geänderte Entwurf des Landesentwicklungsplanes (LEP) 2012 ist in Schkeuditz zwar nicht ausgelegt, im Internet aber zu finden. „Erhebliche Bedenken“ hatte die Stadt beim ersten LEP-Entwurf im März dieses Jahres.

30.11.2012

Nach der feierlichen Grundsteinlegung neben dem Schkeuditzer Gymnasium wurde es zuletzt recht ruhig auf der Baustelle für die neue Drei-Felder-Turnhalle. Das fiel auch einigen Schkeuditzern auf und bald machten Gerüchte die Runde: „Die Stadt hat sich hier vermessen, weil sie die Tribüne gar nicht richtig mit einbezogen hat“, sagte zum Beispiel ein Leser am Telefon, der seinen Namen aber nicht nennen wollte.

29.11.2012