Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Ehrung erstmals für Nicht-Schkeuditzer - Bürgermedaillen-Vergabe beim Chorfrühling in Glesien
Region Schkeuditz Ehrung erstmals für Nicht-Schkeuditzer - Bürgermedaillen-Vergabe beim Chorfrühling in Glesien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 19.05.2015
Bürgermeister Jörg Enke (2.v.r.) und Moderator Thomas Holfeldt (rechts) ehren Miloš Musil (2.v.l.), der mit Vize-Bürgermeister Svatopluk Stanêk kam. Quelle: Peggy Hamfler

Das Repertoire der acht Chöre reichte vom Klang afrikanischer Trommeln über tschechische Songs bis hin zu klassischen deutschen Liedern: der Gemischte Chor Glesien, Grünauer Chor Leipzig, Volkschor Taucha, Chor der ArtKapella Schkeuditz, der tschechische Chor Siren, der Männerchor Petersroda, der Schulze-Delitzsch Männerchor sowie die Neue Krostitzer Chorgemeinschaft (NKC) traten in der Sport- und Kulturhalle auf. Moderator Thomas Holfeldt beschrieb es so: "Wir haben heute alles vertreten: Gospel, Filmmusik, Volkslieder, Klassik und Popsongs."

Bärbel Funda, eine der 18 Mitglieder der NKC, trug für den Auftritt gar ein Biedermeierkleid: "So können wir uns und die Zuschauer besser in die musikalische Zeit des Biedermeier einstimmen", begründete sie.

Zur Verleihung der Bürgermedaille waren eine Delegation der oslavanischen Feuerwehr und der Vize-Bürgermeister der tschechischen Stadt Oslavanys, Stanêk Svatopluk, angereist. Die Ehrung begründete der Schkeuditzer Bürgermeister Enke so: "Wir hatten fünf Vorschläge, wählten jedoch nun zum ersten Mal einen Nicht-Schkeuditzer, weil sich Miloš Musil seit Jahren nicht nur für den Radsport und die Leichtathletik, sondern auch für die Schkeuditzer Musik und die deutsch-tschechische Freundschaft einsetzt. Das verdient Respekt und Anerkennung." Musil dankte: "1981 besuchten die Oslavaner erstmals Schkeuditz, 2006 besiegelten wir die Städtepartnerschaft. Heute höre ich Freunde oft zu mir sagen, ich sei auch ein Schkeuditzer."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.04.2013

Peggy Hamfler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Warum? Das Paar berichtet ab 16 Uhr in der Rittergutskirche von einer vierjährigen Reise um die Welt. Das Verkehrsmittel der 48000-Kilometer-Reise: das Fahrrad.

27.04.2013

Die Schienenstegdämpfer, die die Deutsche Bahn (DB) vor zwei Jahren auch an zwei Streckenabschnitten in Schkeuditz montieren ließen, werden nicht abgebaut. Das bestätigte jetzt die Bahn auf Anfrage der LVZ.

19.05.2015

Einem besonderen Erlebnis durften gestern die Viertklässler der Thomas-Müntzer-Grundschule im Stadtteil Wehlitz beiwohnen. Zum Welttag des Buches besuchten sie den Schkeuditzer Buchverlag von Herbert Stascheit und stellten selbst ein Buch her - vom Druck bis zur Bindung.

19.05.2015
Anzeige