Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ein "Ja" mit Einschränkungen - Schkeuditz nimmt Stellung zu Wiedemarer Plänen

Ein "Ja" mit Einschränkungen - Schkeuditz nimmt Stellung zu Wiedemarer Plänen

Zu den Plänen der Nachbargemeinde Wiedemar, im dortigen Gewerbegebiet Airterminal Nord großflächig Einzelhandel anzusiedeln, hat der Technische Ausschuss (TA) Schkeuditz einstimmig "Ja" gesagt.

Schkeuditz. Allerdings nicht, ohne Hinweise zu geben und Bedenken zu äußern.

"Mit einer Gesamtverkaufsfläche von 4700 Quadratmetern weist die Innenstadt von Schkeuditz nur unwesentlich mehr Fläche auf, als für das Einkaufszentrum in Wiedemar ausgewiesen werden", informierte Gabriele Oertel vom Amt für Stadtentwicklung und Wirtschaft. Auf rund 3900 Quadratmetern nämlich plant Wiedemar ein Einkaufszentrum. Nach dem Scheitern der Pläne, hier ein Factory-Outlet-Center (FOC) zu errichten (die LVZ berichtete), scheint damit das Wiedemarer Gewerbegebiet gerettet, wie es Landrat Michael Czupalla (CDU) formulierte. Ein innenstadtrelevantes Sortiment soll jetzt hier angeboten werden. Die Schkeuditzer Sachgebietsleiterin Oertel weist jedoch darauf hin, dass es keine Sortimentsbeschränkung gibt. Aus Sicht der Stadt Schkeuditz sollte geprüft werden, ob eine verträgliche Anpassung mit Sortimentsfestsetzung möglich ist, heißt es deshalb auch in der Stellungnahme, die der TA jüngst beschlossen hat.

In Schkeuditz entfalle das Angebot in hohem Maße auf Sortimente des kurzfristigen Bedarfsbereichs. Innerstädtische Branchen wie Bekleidung, Schuhe, Lederwaren, Glas und Porzellan sind stark unterrepräsentiert und wenn vorhanden, dann nur mit kleinflächigen Angebotsstrukturen, heißt es in der Stellungnahme. Mit dieser Beschreibung der Lage äußert Schkeuditz nur indirekt die Befürchtungen, dass hier der ein oder andere Händler durch das Wiedemarer Einkaufszentrum in Bedrängnis geraten könnte.

Warum Schkeuditz sich hier mit Bedenken zurückhält, ist mit der Rechtskraft des Bebauungsplanes "Airterminal Nord" zu begründen. Die nämlich lag vor dem Inkrafttreten des Landesentwicklungsplanes (LEP) 2003 und dem Regionalplan Westsachsen. Erst nach der Rechtskraft des B-Planes ist der Konflikt mit dem LEP entstanden. Deshalb sind Baugenehmigungen, die auf Grundlage des B-Planes erteilt wurden, jetzt als Bestand zu werten. "Die Planänderungen, die jetzt erfolgen, sollen den Bestand wahren und planschadenfrei erfolgen", erklärte Oertel vom Amt für Stadtentwicklung und Wirtschaft.

Neben Schkeuditz hat auch Leipzig dem Bebauungsplan von Wiedemar zugestimmt. Beide Städte hatten gegen das FOC zuvor geklagt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.05.2013

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

22.09.2017 - 06:44 Uhr

Kreisoberliga: Deutzen reist nach Falkenhain, Frohburg nach Burkartshain

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr