Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Eine Stimmung wie an der Copacabana
Region Schkeuditz Eine Stimmung wie an der Copacabana
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 20.08.2012
Tanzen, um Spaß zu haben und fit zu sein: Die Zumba Fitness-Party versprühte einen Hauch von Copacabana am Haynaer Strand. Quelle: Peggy Hamfler
Anzeige
Hayna

Badende Besucher des Schladitzer Sees standen mit neugierigen Blicken an der Absperrung, tanzten heimlich mit. In den Pausen erfrischten sich die knapp 20 Tänzerinnen im kühlen Nass.

Zumba, wie die Erfindung des Kolumbianers Alberto Perez genannt wird, entstand eher zufällig: In den 1990er Jahren unterrichtete Perez als Tanzlehrer, vergaß zum Unterricht die Musik und musste mit Autokassetten improvisieren: Heute ist Zumba eine eingetragene Fitnessmarke, es bekennen sich bekannte Stars wie Shakira, Jennifer Lopez und sogar Michelle Obama zu dem gesunden Ganzkörpertraining. Durch das sechsstündige Programm führten Aerobic-Lehrerin Siiri Stumpe, Tänzerin Yvonne Völker und Henri Leuschner, sowie Initiatorin Anna Scharbrodt.

„Zumba verbessert die Ausdauer und die Beweglichkeit“, erklärt die gelernte Physiotherapeutin Scharbrodt. Sie machte 2012 eine dreimonatige Ausbildung zur Zumba-Lehrerin.

Trainerin Siiri Stumpe trat mit gleich zwei Begleiterinnen auf. Die Leipzigerin merkte in einer Pause kaum außer Atem an: „Ich empfehle, im Sommer natürlich zunächst viel zu trinken und als Ergänzung ein Bauch-, Beine- und Potraining mit Muskelaufbau zu machen.“

Die seit zwölf Jahren tätige Aerobic-Lehrerin gibt 60 Kurse pro Monat, davon allein vier Zumba-Einheiten pro Woche. Neu sei ‚Zumba Gold‘, was die ältere Generation sehr möge, sagt Stumpe. Es wundere sie kaum, dass keine Männer dabei waren: „Männer sehe ich kaum beim Zumba.“

Zumba-Lehrer könne jeder werden, wirbt die hauseigene Website von Zumba. Doch gute Trainer, warnt die ‚Apotheken Umschau‘, absolvieren nicht nur einen knapp zweitägigen Fitnesskurs, sondern zeichnen sich durch Vorerfahrungen und Wissen über Verletzungsgefahren, sowie die Fähigkeit, Schüler individuell korrigieren zu können, aus.

Teilnehmerin Simona Malecha war zum ersten Mal da, schien begeistert zu sein von der schwitzigen Angelegenheit: „Es macht mir sehr viel Spaß, ich hatte es von einer Freundin erfahren und kam einfach mal mit. Ich fühle mich damit richtig fit.“ Schnell fand sie sich in die Bewegungsabläufe hinein, will, so sagt sie, auf jeden Fall wieder teilnehmen.

Am nächsten Sonnabend, dem 25. August, ist ab 21 Uhr wieder einiges los am Haynaer Strand: Der Musik- und Theaterförderverein Priester wird das schaurig-schöne Grusical „Grimms Märchen“ (die LVZ berichtete) und am 26. August ab 15.30 Uhr das Musical „In 80 Tagen um die Welt“ zum Besten geben.

Peggy Hamfler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Ich habe von der Aktion aus der Zeitung erfahren und wollte mithelfen“, sagte Birgit Leo vom gleichnamigen Leo-Laden in der Schkeuditzer Sonnenpassage. Mit „Aktion“ ist die Initiative der Leipziger Buchautorin Annett Kleischmantat gemeint, die mit einer Unterschriften-Sammlung eine Petition an den Deutschen Bundestag erreichen will, welcher darin zur Überprüfung der Menschenwürde in Pflegeheimen und ambulanten Diensten aufgefordert werden soll.

17.08.2012

Zu einen schweren Verkehrsunfall kam es gestern Morgen, gegen 7 Uhr, in der Radefelder Allee. Der Fahrer eines getunten BMW war auf der Straße von der Bundesstraße 6 kommend in Richtung des Kreisverkehrs zu Porsche und Flughafen unterwegs und hatte wohl seine Fahrkünste überschätzt: Mit vermutlich unangemessener Geschwindigkeit kam er von der Fahrbahn ab, teilte die Polizei gestern mit.

17.08.2012

Die Information der Freien Wähler, dass über die stadteigene Internetadresse eine Kontaktaufnahme zu ihnen möglich sei, sorgte für Aufregung. Jetzt erklärte deren Fraktionsvorsitzender in Schkeuditz die Gründe der Nennung.

17.08.2012
Anzeige