Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Elsterauslass
Region Schkeuditz Elsterauslass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 17.07.2015
Anzeige
Schkeuditz

„Mit Entsetzen mussten wir feststellen, dass das Auslassbauwerk professionell verplombt worden ist“, sagte gestern Philipp Steuer, Geschäftsführer vom Landesverband des Naturschutzbundes - (Nabu). „Weder für die Amphibien noch für Fische wie den Schlammpeitzger ist Frost gut“, betont er. Eine behördliche Ankündigung dieser Maßnahme oder eine Begründung seien weder beim Regionalverband noch bei Steuer selbst eingetroffen. „Wir haben Anzeige erstattet und wollen natürlich die Öffnung des Auslassbauwerkes“, besteht Steuer auf dem Wasserrecht, welches im Besitz des Nabu ist. Zwei bis drei Tage dauere es, bis ein ausreichender Wasserstand in den Lachen zu verzeichnen sei. Die Papitzer Lehmlachen im Naturschutzgebiet der Luppeaue beherbergen verschiedenste Arten an zu schützenden Pflanzen, Amphibien oder Fischen. Ein noch in Arbeit befindlicher Managementplan soll ein zukünftiges Vorgehen in dem Gebiet festlegen. Sämtliche Interessen der Naturschutzbund- (Nabu) Ortsgruppe Schkeuditz, des Nabu-Regionalverbandes, der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes, der Angler und der Jäger unter einen Hut zu bekommen, gestalten sich dabei als äußerst schwierig (wir berichteten). „Wir wollen eine für ein Auengebiet typische Wasserdynamik“, erklärt Hendrik Teubert, Vorstand der Schkeuditzer Nabu-Ortsgruppe und Gutachter des Lachen-Gebietes. Dabei sei es, wie in diesem Jahr geschehen, notwendig, den Elsterzulauf zu schließen. Diesen bei Gefahr für eine seltene Tierart zu öffnen, hatte der Nabu mehrfach angekündigt. Der Schlammpeitzger könne bei niedrigem Wasserstand überleben, Frost allerdings bedeute Gefahr, hieß es vom Nabu. Bestrebungen, dauerhaft Wasser durch die Lachen zu leiten und dabei die alte Heuweg-Luppe als Rücklauf zur Elster zu nutzen, hält Teubert für falsch.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Passend zum bevorstehenden Fest verlief die letzte Stadtratssitzung des Jahres in Schkeuditz geradezu harmonisch. Kontroverse Debatten blieben aus. Einstimmig wurde auch der Weg für eine Investition in Glesien geebnet.

12.12.2009

Ein länglicher verrosteter Metallgegenstand wurde gestern bei Baggerarbeiten auf dem Gelände der Technischen Betriebe Schkeuditz gefunden. Deren Mitarbeiter informierten die Polizei, die das Gelände sperrte und die Dresdner Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes rief.

11.12.2009

Für 13 französische Auszubildende aus Bergerac geht am Sonntag ein vierwöchiges Praktikum in Schkeuditz und Leipzig zu Ende. Die jungen Leute zwischen 17 und 19 Jahren lernen in Frankreich entweder Koch oder Kellner, verbunden mit dem Abitur.

11.12.2009
Anzeige