Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Enkeln am Computer Paroli bieten
Region Schkeuditz Enkeln am Computer Paroli bieten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 19.03.2012
Informatik-Lehrer Jochen Gögel erklärt Kursteilnehmern, welche Einstellmöglichkeiten sie bei Word haben und wo sich die entsprechenden Stichworte in der Menüleiste finden lassen. Quelle: Olaf Barth
Schkeuditz

Einmal in der Woche hat es Jochen Gögel am Schkeuditzer Gymnasium nicht mit Schülern der 7. bis 10. Klassen zu tun. Dann sitzen vor ihm abends Erwachsene, gestandene Leute mit Familie und Beruf oder auch schon einige Jährchen jenseits des aktiven Broterwerbs. Diszipliniert lauschen diese lebenserfahrenen Frauen und Männer gebannt den Worten des 59-Jährigen. Er erklärt gerade einige Funktionen des PC-Programms Word, demonstriert an seinem Computer das Anlegen eines Standard-Briefes, die Auswahl an Schriften und Gestaltungsmöglichkeiten. Ein Beamer überträgt das Ganze in Echtzeit auf die Leinwand. Viel mitschreiben braucht das 14-köpfige Auditorium nicht, denn bald sitzt es selbst verteilt auf die Computer-Arbeitsplätze vor den Rechnern und vollzieht die theoretischen Erläuterungen sofort in der Praxis nach.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstag-Ausgabe der LVZ.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Inzwischen sind es an die 700 Titel, die der Schkeuditzer Herbert Stascheit im Programm seiner beiden Verlage hat. Mit beiden, dem vor 20 Jahren gegründeten GNN-Verlag und dem Schkeuditzer Buchverlag, war Stascheit auf der Buchmesse in Leipzig präsent.

19.03.2012

Vorerst zum letzten Mal fand am Donnerstagabend die Stadtratssitzung im Ausweichquartier im Kulturhaus Sonne statt. Dabei wurde auch die Stellungnahme der Stadt zum Entwurf des Landesentwicklungsplanes (LEP) 2012 diskutiert.

16.03.2012

Wer sein Kind in einer Tagesstätte unterbringt, der möchte es natürlich in guten Händen wissen. Und dazu gehört eben auch das leibliche Wohl. An diesem Punkt hatten offenbar einige Eltern leichte Zweifel, als sie von der Tiefkühl-Assiettenkost in der Glesiener Kindertagesstätte Kunterbunte Villa hörten.

15.03.2012