Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Erarbeiteter Kostenbedarf wird um 110 000 Euro unterschritten
Region Schkeuditz Erarbeiteter Kostenbedarf wird um 110 000 Euro unterschritten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 17.07.2010
Anzeige
Schkeuditz

Die Firma Dieko Bau GmbH aus Brandenburg hat den Zuschlag für den weiteren Bauablauf des neuen Grundschulgebäudes bekommen.

Die Mitarbeiter Ronny Ratayczak und Jörg Hamsdorf sind derzeit damit beschäftigt, die Vorbereitungen für die Einschalungen der Außenwände und deren Fundamente vorzunehmen. Das Verlegen der Medienleitungen für Abwasser, Wasser oder das Einbringen von Leerrohren für Energieleitungen gehört zu ihren Aufgaben. Der komplette Rohbau inklusive Tiefbauarbeiten wird von dieser Firma übernommen. Momentan werden die Fundamente für die Heizung und das Hackschnitzel­lager eingemessen. Zu den weiteren Aufgaben gehören Beton- und Stahlbetonarbeiten oder Maurerarbeiten.

Das günstigste Angebot zu den Rohbauarbeiten hat die in Kosilenzien ansässige Firma mit rund 690 000 Euro abgegeben. Damit ist das Angebot etwa 110 000 Euro billiger, als vom Leipziger Planungs- und Architekturbüro Borchowitz und Partner errechnet. Für das gesamte Vorhaben stehen rund vier Millionen Euro zur Verfügung. Davon seien derzeit noch 3,6 Millionen Euro verfügbar, heißt es in der Vergabebeschluss-Vorlage, die bei der letzten Stadtratssitzung einstimmig durchgewunken wurde.

rohe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Justin Salomon aus Freiroda wollte gar nicht mehr von Bord, als es nach rund zwei Stunden hieß, das Segelboot wieder festzutauen. Gemeinsam mit acht Mädchen und Jungen zwischen zehn und zwölf Jahren wurde er von der Segellehrerin Franziska Böhm in das „ABC“ des Segelns eingewiesen.

17.07.2010

Die Bewohner an der oberen Mühlstraße können eventuell aufatmen: Gestern ist es gelungen, ein kürzlich gefundenes Abflussrohr als funktionsfähig einzustufen.

16.07.2010

Die Sonderausstellung „Katastrophenflug IF-1107“ ist derzeit im Delitzscher Barockschloss-Museum zu sehen. Sie erinnert an den Absturz einer Tupolew-134 am 1. September 1975 am Flughafen Schkeuditz.

16.07.2010
Anzeige