Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erste Mieter kommen ins alte Gymnasium

Erste Mieter kommen ins alte Gymnasium

Nur noch letzte Handgriffe sind im neuen Senioren-Wohnsitz am alten Gymnasium Papitz in der Äußeren Leipziger Straße zu erledigen. "Schon im nächsten Monat kommen die ersten Mieter.

Voriger Artikel
Bitzer baut dominierendes Gebäude mit neuer Mensa
Nächster Artikel
Am Hort wird die Fassade nachgebessert

Schönheitsarbeiten: Christian Reizenstein (Mitte) bereitet Pinselstriche im Treppenhaus vor. Harald (links) und Siegfried Krauss sind mit dem Umbau am alten Gymnasium nahezu fertig.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. Da wollen wir natürlich nicht mehr mit den Handwerkern im Gebäude sein", sagte Siegfried Krauss, der gemeinsam mit seinem Bruder Harald das einstige Gymnasium und den dazugehörigen Containerbau erworben und letzteren, zweietagigen Bau umfänglich saniert und umgebaut hatte. Da die beiden Brüder vom Fach sind und eine Firma betreiben, lag es nahe, dass der Umbau mit den eigenen Mitarbeitern vollzogen wurde. 30 barrierefrei Wohnungen sind so im Haus entstanden.

Anfang des nächsten Monats ziehen die ersten Mieter ein, weitere folgen im April, verkünden die Brüder. 13 Wohnungen seien schon vergeben, 22 Ein- und acht Zweiraumwohnungen gebe es insgesamt, barrierefrei sind alle. Drei unterschiedliche Ausstattungen werden für 30 bis 60 Quadratmeter großen Wohnungen angeboten. Von der Komplett-Einrichtung über eine Wohnung ohne Möbel, aber mit Küche bis hin zur Wohnung, die bis auf das schon eingebaute Bad individuell eingerichtet werden kann. Es gelte: Wer zuerst kommt, kann noch aussuchen. "Zusätzlich haben wir Abstellräume, die zu den Wohnungen gehören, geschaffen. Auch an einen festen Raum, in dem sich mobile Friseure oder Fußpfleger einmieten können, haben wir gedacht", erwähnt Harald Krauss. Falls gewünscht, werde auch eine Betreuung angeboten. Hierfür haben die Brüder die Volkssolidarität gewinnen können, die in der unteren Etage mehrere Räume anmietet.

Während es im Gebäude fast nur noch um Schönheitsarbeiten geht, haben die Brüder für die Außenflächen noch einiges vor. "Wir wollen auf jeden Fall noch begrünen", sagen sie. Dabei gelte es zur Äußeren Leipziger Straße hin mit Augenmaß zu handeln. Die Bewohner wollen sicher nicht von Hecken "eingemauert" sein, wenn sie auf der Terrasse zwischen Haus und Straße sitzen, meinen die Krausses. Die Begrünung soll sobald es das Wetter zulässt kommen. Ein Weg um das Gebäude - später soll er an einem rekultivierten Teich vorbeiführen - existiert wie die Terrasse bereits.

Regelmäßig an den Samstagen, zwischen 10 und 12 Uhr, besteht die Möglichkeit, Wohnungen in Augenschein zu nehmen. Am 22. Februar gibt es noch einmal einen Tag der offenen Tür, verraten die Krauss-Brüder.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.02.2015
Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr