Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erste Züge rollen über Schienen mit Dämpfern

Erste Züge rollen über Schienen mit Dämpfern

Noch bis zum 19. März werden auf Schkeuditzer Terrain sogenannte Schienenstegdämpfer an die Gleise montiert. Seit Anfang März ist die Firma Leonhard Weiss mit 23 Mitarbeitern mit betriebsbedingten Unterbrechungen durch die Deutsche Bahn (DB) damit beschäftigt, auch an die Gleise entlang des Schkeuditzer Bahnhofes diese Dämmplatten anzubringen.

Schkeuditz. Gestern rollten erste Züge über die in der Form gedämmten Schienenstränge.

Auf einer etwa 700 Meter langen Strecke wurden vom Bahnhof startend in Richtung Osten diese Dämmplatten, die Schwingungen der Schienen reduzieren und absorbieren sollen, montiert. Noch einmal rund 400 Meter lang ist eine gedämmte Strecke oberhalb der Wohnsiedlung Papitz. Die Lärmminderung, die durch diesen aktiven Lärmschutz der DB eintreten soll, wird von der DB mit 1,5 bis drei Dezibel angegeben. Der Entwickler und Patentinhaber, die Firma Schrey und Veit in Sprendlingen, gibt Verminderungen der Rollgeräusche von drei bis fünf Dezibel an. Bei Kurvengequietsche seien es sogar zehn bis 15 Dezibel Geräuschminderung, heißt es auf der Firmen-Website.

Mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II investiert die DB in Schkeuditz rund 1,1 Millionen Euro. Insgesamt kommen im Leipziger Raum rund sechs Millionen Euro zum Einsatz. Die relativ neuen Schallschutzmaßnahmen, zu denen auch die so genannte und auf zwei Kilometern Länge auf der Waldbahn eingesetzte Schienenstegbeschäumung gehört, werden zur Erprobung montiert. Im gesamten Leipziger Umland sollen die Arbeiten auf den insgesamt etwa acht Kilometern Strecke Mitte des Jahres abgeschlossen sein. Vom Lärmschutzprogramm profitieren neben Schkeuditz auch der Bahnhof Wahren, Wahrener Viadukt sowie die Strecken von Mockau nach Thekla und von Schönefeld nach Engelsdorf.

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr