Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Erster Besuch von Ministerin in Altscherbitz
Region Schkeuditz Erster Besuch von Ministerin in Altscherbitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 19.05.2015
Staatsministerin Barbara Klepsch (Zweite von links) informiert sich im Sächsischen Krankenhauses Altscherbitz bei Pflegedirektorin Elisabeth Knietzsch, dem Ärztlichen Direktor Thomas Vetter und bei Verwaltungsdirektorin Doreen Neu (von links) über die Einrichtung. Quelle: Olaf Barth

Von dessen Verwaltungsdirektorin Doreen Neu erhielt Klepsch nachträglich zu ihrer Ernennung einen Blumenstrauß verbunden mit den besten Wünsche.

"Mir war wichtig, nach meinem Amtsantritt den Kontakt zu den vier Kliniken des Freistaates zu suchen, um so zu erfahren, was gut läuft und wo der Schuh drückt", sagte Klepsch. Bevor die ehemalige Oberbürgermeisterin von Annaberg-Buchholz gezielt Fragen stellte, verfolgte sie aufmerksam Neus Präsentation über die Altscherbitzer Einrichtung. Neu, die Verwaltungsdirektorin Elisabeth Knietzsch und der Ärztliche Direktor Thomas Vetter führten die Ministerin dann bei einem Rundgang durch verschiedene Abteilungen und Häuser, die sich in einer Mischung aus Neu- und denkmalgeschützten Altbauten über eine Fläche von 16 Hektar erstrecken.

Im Rahmen dieses Besuches erfuhr Klepsch unter anderem, dass das SKH Altscherbitz in verschiedenen Bereichen mit der benachbarten Helios-Klinik gut zusammenarbeitet. Eine Bitte um Unterstützung nimmt die CDU-Politikerin aber auch mit nach Dresden: Das SKH benötigt Fördermittel für den 16,7 Millionen Euro teuren Neu- und Umbau der Psychiatrie sowie für den 4,3 Millionen Euro kostenden Neubau einer Tagesklinik in Markranstädt. Die beiden Projekte mögen doch in das Krankenhausinvestitionsprogramm aufgenommen werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 31.01.2015
Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim neunten Winterfest der Interessengemeinschaft Modellbahn Schkeuditz waren alte Bekannte von der Hobby-Freizeit-Spiel-Messe dabei. Der Star des Treffens reiste in einem 7,5-Tonnen-Lkw an.

01.02.2015

Der öffentliche Teil der Schkeuditzer Stadtratssitzung am Donnerstagabend war nach etwa 40 Minuten beendet. Zügig und durchgehend einstimmig stimmten die Stadträte den Beschlüssen zu.

19.05.2015

Die offizielle Äußerung "Es hat sich nichts geändert!" ist in der Bedeutung meist negativ behaftet: Noch gibt es kein Fördergeld für das Projekt X oder das Warten auf eine Zustimmung für das Vorhaben Y fehlt noch.

19.05.2015
Anzeige