Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Faschingszauberei in der Schkeuditzer „Sonne“
Region Schkeuditz Faschingszauberei in der Schkeuditzer „Sonne“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 21.02.2017
Die Hexe Walpurga (rechts) vom „Grünauer Garnevals Glub“ zieht beim Kinderfasching in Schkeuditz die ganze Aufmerksamkeit der kleinen Zuhörer auf sich. Quelle: Fotos: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Seit mehr als zehn Jahren sorgt der „Grünauer Garnevals Glub“ (GGG) für Stimmung unter den Schkeuditzer Kindern. Schon traditionell lädt der Verein aus Leipzig zur Faschingsparty in das Kulturhaus Sonne ein. Wieder kamen jetzt zahlreiche Nachwuchs-Karnevalisten, um als Prinzessin, Indianer, Feuerwehrmann, Polizist, Elfe, Blumenmädchen oder Batman zu feiern. Aber auch die Narren und Elfen des GGG haben in diesem Jahr etwas zu feiern: seit 35 Jahren nämlich gibt es den Verein. Entsprechend lautete das Motto „Wir feiern heut’ in Saus und Braus und roll’n den roten Teppich aus“. Girlanden, Luftschlangen und -ballons sowie eine bunte Lichtshow sorgten für den farbenfrohen Rahmen der Party.

Zur Galerie
Der „Grünauer Garnevals Glub“ (GGG) hatte wieder zur Faschingsparty in das Kulturhaus Sonne eingeladen und sorgte für Stimmung unter den Schkeuditzer Kindern.

Monika Zehe vom „GGG“ freute sich mit ihren mitgebrachten Narren, Elfen und Funkenmariechen über den erneut großen Zuspruch. Es waren aber auch nicht nur Schkeuditzer Eltern oder Großeltern mit ihren Kindern der Einladung gefolgt. Auch aus Radefeld, Leipzig und der Umgebung kamen die kostümierten Mädchen und Jungen und wollten sich diese Party nicht entgehen lassen. „Wir nutzen die Gelegenheit, unseren einjährigen Manolis schon mal in die Faschingswelt einzuführen“, sagte Doreen Grewe aus Leipzig lachend. Die Familie hatte mit mehreren Mitgliedern hier einen Kindergeburtstag gleich zum Faschingsgeburtstag erklärt. Sehr wohl unter den gleichgesinnten Narren fühlte sich auch Raina Kühn aus Schkeuditz, die mit ihren Enkeln, dem Gerippe Julian (11) und SEK-Polizisten Norman (7) gekommen war. Beide mischten sich voll Tatendrang unter die Prinzessinen, Indianer und Feuerwehrmänner. Auch die Eltern Kristina und Mario Bernhardt aus Radefeld waren bei ihrem Eric erst mal abgemeldet. Der Sechsjährige war vom Programm und den Spielen begeistert.

Von mey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem voll besetzten Jumbo-Jet hoben jetzt 165 Rinder am Flughafen Leipzig/Halle ab. Die ausschließlich tragenden weiblichen Vierbeiner wurden in den Nahen Osten transportiert.

20.02.2017

Die Feuerwehr wurde am Sonnabend zu einem Einsatz auf die A9 zwischen Schkeuditz und Günthersdorf gerufen. Ein Auto war auf dem Standstreifen in Brand geraten. Zuvor konnten die Insassen das Fahrzeug noch rechtzeitig verlassen.

20.02.2017
Schkeuditz Baubeginn nicht in diesem Jahr – dennoch Fällungen - Bäume in der Mühlstraße erhalten keine Schonfrist

In dieser Woche sollen in der Mühlstraße die angekündigten Fällarbeiten beginnen. Grund dafür ist der geplante Ausbau der innerörtlichen Bundesstraße durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) ist der Grund für die Fällungen. Allerdings wird in diesem Jahr wahrscheinlich gar nicht mehr gebaut.

19.02.2017
Anzeige