Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Feuerwehr löscht in Radefeld Kellerbrand
Region Schkeuditz Feuerwehr löscht in Radefeld Kellerbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 04.12.2011
Anzeige
Radefeld

Wie die Polizei gestern mitteilte, war aus bisher unbekannter Ursache in einer Kellerbox Feuer ausgebrochen.

Die Ortsfeuerwehr Radefeld war schnell im Buchenweg. Wehr- und Einsatzleiter Mario Peters leitete erste maßnahmen ein, wies die Mieter an, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Auch die Kameraden aus Schkeuditz und Glesien rückten an. Die Mieter hätten laut Polizei noch vor deren Eintreffen das Haus verlassen. Personen seien nicht verletzt worden. Nach dem Löschen konnten die Mieter wieder in ihre Wohnung zurückkehren können. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen, die Ermittlungen würden noch andauern.

Die Feuerwehrleute hatten während des Einsatzes trotz der kräftigen Rauchentwicklung den Brandherd schnell lokalisiert und unter Kontrolle gebracht. Mittels eines Belüftungsaggregates wurde im Anschluss der Keller vom Qualm befreit. Vorsorglich war auch ein Rettungwagen am Einsatzort. Die Schkeuditzer Polizei und die Kriminalpolizei stellten Beweismaterial sicher und nahmen Zeugenaussagen sowie Hinweise entgegen. Gegen 23 Uhr war der Einsatz schließlich beendet und die Feuerwehren rückten wieder in ihre Gerätehäuser ein.

-art/mey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Heimatverein Torturm Schkeuditz-Wehlitz sucht historische Fotos oder Dokumente zu den großen Rathausfenstern an der Südseite des Rathauses in der ersten Etage.

02.12.2011

Die Stork Umwelt GmbH mit Sitz in Radefeld hat gegen die Baugenehmigung, die das Landratsamt (LRA) Nordsachsen im Mai 2010 mit Auflagen erteilte, Klage beim Verwaltungsgericht Leipzig eingereicht.

01.12.2011

Eigentlich sollte in Schkeuditz die Merseburger Straße seit Ende voriger Woche wieder frei befahrbar sein, ursprünglich sogar schon ab dem 11. November. Doch derzeit ist die wichtige und sonst vielbefahrene Verbindungsstrecke zwischen der Kernstadt und dem Stadtteil Wehlitz immer noch gesperrt.

29.11.2011
Anzeige