Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Filme und Musik beruhigen Schkeuditzer Patienten vor einer Operation

Krankenhaus-Premiere für Video-Brille in Sachsen Filme und Musik beruhigen Schkeuditzer Patienten vor einer Operation

Um Patienten vor einer Operation künftig zu beruhigen und abzulenken, setzt die Schkeuditzer Helios Klinik jetzt auch Videobrillen ein. Die Benutzung von Medikamenten kann so minimiert oder vermieden werden, hieß es bei der Vorstellung dieser Neuerung.

Anke Fährmann ist eine der ersten Patientinnen der Helios Klinik, die vor einer OP zur Beruhigung Bekanntschaft mit der neuen Video-Brille machte.

Quelle: Olaf Barth

Schkeuditz. Mit einer Video-Brille werden seit dieser Woche in der Schkeuditzer Helios-Klinik Patienten auf ganz besondere Weise auf eine kurz bevorstehende Operation (OP) vorbereitet. Beruhigen und Angst nehmen möglichst ohne Medikamente ist das Ziel. Und das klappt offenbar gut, wie jüngst bei der Präsentation der Methode zu hören war. Laut Aussage der Beteiligten kommt die „OP-Brille“ erstmals in Sachsen zum Einsatz.

„Ich bin wie ein Vogel über die Landschaften geflogen und war dann gleich viel ruhiger. Dazu hat auch die entspannende Musik beigetragen“, schildert Anke Fährmann ihre Erfahrungen mit der Video-Brille. Vor ihren Augen zogen zum Greifen nah Wälder und Täler vorüber, die Surround-Kopfhörer erzeugten den Klangteppich dazu, während um sie herum die Mediziner alles für die OP vorbereiteten. Die Delitzscherin hätte sich auch ein Konzert, eine Komödie oder einen Kindertrickfilm aussuchen können.

Die 46-Jährige lächelt tapfer in ihrem Krankenbett und beantwortet geduldig die Fragen der Medienleute. Sie war eine der ersten Patientinnen, die diese Brillen-Media-Center-Kombination nutzen konnten. Es war nicht ihre erste Operation, erzählt die Grundschullehrerin, sie sei vorher immer sehr aufgeregt. Ihr Herzschlag nehme zu, wenn sie geholt wird. „Dank der Brille war ich auch ohne Tablettenwirkung viel entspannter. Besser wäre noch, die Brille nicht erst bei der OP-Vorbereitung zu bekommen, sondern schon bevor man aus dem Zimmer abgeholt wird“, empfiehlt die Patientin für die künftige Nutzung.

Henrik Rüffert nimmt den Hinweis dankbar entgegen. Der Professor ist Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie. Mit diesem neuen Hilfsmittel für die Operationsvorbereitung soll Patienten die Angst und Aufregung vor der Narkose und dem medizinischen Eingriff genommen werden, erklärt der 49-Jährige. Das könne man auch mit Gesprächen und Erklärungen versuchen, meist komme man aber um den Klassiker, die „LMAA*-Pille“, nicht herum. „Beruhigungsmittel haben aber ihre Nebenwirkungen, die umso mehr hervortreten, je älter die Patienten sind. Das wird mit dem neuen Tool verhindert. Der Patient muss sich natürlich darauf einlassen wollen. Ganz verschwinden werden die Medikamente nie“, sagt der Chefarzt.

Seit Montag sind die drei Drei-D-Brillen im Einsatz. Entwickelt wurden sie speziell für die medizinische Nutzung von dem Start-up-Unternehmen HappyMed aus Österreich. Die Firma hatte ihr Produkt vor einiger Zeit der Fachgruppe Anästhesie vorgestellt. „Wir Ärzte sind da auch erst einmal skeptisch, waren dann aber von dieser Möglichkeit, bei Patienten Ängste ohne Medikamente abbauen zu können, doch recht schnell überzeugt“, schildert Rüffert seine erste Bekanntschaft mit der audiovisuellen Brille. Diese erfülle auch notwendige Voraussetzungen. So sei sie robust, desinfizier- und abwaschbar. Der Vorteil für die Mediziner bei dieser Methode: Die Patienten bleiben bis zur OP ansprechbar.

Rund 20 Operationen werden täglich in der Helios-Klinik vorgenommen. Die Brillen werden nur mit dem Einverständnis der Patienten genutzt. Für das Leasing der drei Brillen zahlt die Klinik monatlich eine vierstellige Rate. „Das ist erst einmal eine nicht ganz unerhebliche Investition, da sind die Medikamente billiger. Doch bezieht man deren in Einzelfällen auftretenden Nachwirkungen mit ein, wird es teurer, sodass sich die Brillen doch rentieren“, ist sich der Professor sicher.

*LMAA: Leck Mich Am A...“

Von Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

27.07.2017 - 07:40 Uhr

Neuer Coach Robin Melior löst Sven Roos ab .

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr