Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flüsterasphalt bei Schkeuditz? – Fehlanzeige!

Lärmaktionsplan für Lasuv keine Handlungsgrundlage Flüsterasphalt bei Schkeuditz? – Fehlanzeige!

Bei der Sanierung einer Richtungsfahrbahn auf der A14 nahe Schkeuditz ist die Asphaltierung längst abgeschlossen. Doch der im Schkeuditzer Lärmaktionsplan geforderte Flüsterasphalt wurde nicht aufgebracht. Für das Landesamt für Straßenbau und Verkehr ist das lediglich ein Wunsch der Stadt. Und nicht alle Wünsche gehen in Erfüllung.

Die Asphaltierungsarbeiten auf der A 14 Richtung Dresden sind beendet. Danach wurden die Induktionsschleifen eingebaut, ehe die Markierungen folgen.

Quelle: Olaf Barth

Schkeuditz. Dass momentan der Fahrbahnbelag der Autobahn 14 erneuert wird, wissen zumindest die zahlreichen Nutzer dieser Verkehrsader. Dass jener Abschnitt bei Schkeuditz von der Stadt auch Bestandteil eines sogenannten Lärmaktionsplans ist, ist schon weit weniger Personen bekannt. Nun scheint die Zahl derer, die sich an diesen Plan, der Maßnahmevorschläge zur Lärmminimierung beinhaltet, halten, gegen Null zu gehen. Wie berichtet, hatte das Landesamt für Straßenbau- und Verkehr (Lasuv) mitgeteilt, dass es einen sogenannten Flüsterasphalt, wie er laut dem Schkeuditzer Plan verbaut werden sollte, nicht verwenden wird.

Ob die Fahrbahn nun mit einem normalen Asphalt oder dem in der Lärmaktionsplanung vorgesehenen erneuert wird, sah der Schkeuditzer Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) scheinbar relativ entspannt. Auf eine entsprechende Frage in einer öffentlichen Stadtratssitzung im Mai hatte er beiläufig erwähnt: „Jeder Asphalt ist auf jeden Fall erst einmal leiser als der jetzige Beton.“ Damit hat er sicherlich recht, denn laut Lasuv ist eine Farbahnoberfläche mit einer Lärmminderungswirkung von minus zwei Dezibel festgeschrieben. Dass Enke dann doch noch mehr an Lärmreduzierung herauszuholen versuchte, wurde jetzt mit einer Information an die Stadträte deutlich. Die bekamen einen Schriftwechsel zwischen der Stadt und dem Lasuv und ein Schreiben des Stadtentwicklungsamtes an das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) als Kopie ausgehändigt.

„Für die Verwaltung ist nicht nachvollziehbar, warum kein ,Flüsterasphalt‘ eingebaut wird“, heißt es in einem von Enke unterschriebenen Brief. Drei Tage, nachdem öffentlich wurde, dass das Lasuv keinen offenporigen – also leisen – Asphalt verwenden wird (die LVZ berichtete), wurde das Schreiben verfasst. Die Antwort vom Amt kam einen Monat später. Das Lasuv habe schon bei der Anhörung zu den unterschiedlichen Entwürfen des Schkeuditzer Lärmaktionsplanes nachdrücklich darauf hingewiesen, dass kein Rechtsanspruch auf den Einbau von Farbahnoberflächen besteht, die eine höhere Lärmminderung erwarten lassen. „Es handelt sich um Wünsche beziehungsweise Absichtserklärungen der Stadt Schkeuditz“, heißt es. Es werde sichergestellt, dass keine Verschlechterung der Lärmsituation zu befürchten sei. „Für darüber hinausgehende Lärmminderungsforderungen besteht derzeit keine Rechts- und Finanzierungsgrundlage“, schreibt das Lasuv.

Nach diesem Schreiben wandte sich die Stadt Ende Juni an das Sächsische LfULG. Offensichtlich seien beim A 14-Fahrbahnneubau „nicht einmal ansatzweise“ die Vorschläge aus der Lärmaktionsplanung einbezogen worden, heißt es. Die für Lärmüberschreitung verantwortlichen Entscheidungsträger sollten für die Ergebnisse der Lärmaktionsplanung sensibilisiert werden, bittet Gabriele Oertel, die Stabstellenleiterin Stadtentwicklung, um Einflussnahme.

Von Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

26.05.2017 - 11:25 Uhr

Die jungen Kicker aus neun Grundschulen der Region jagten im Gruner-Sportpark dem runden Leder nach.

mehr
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr