Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Flughafen gibt acht Robinien ab
Region Schkeuditz Flughafen gibt acht Robinien ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 20.12.2009

für acht Robinien.

Die etwa 15 Jahre alten Zierbäume stellte das Unternehmen deshalb der Stadt Schkeuditz zur Verfügung. Die Verwaltung ließ die Gewächse Mitte dieser Woche an der Leipziger Straße gegenüber dem neuen Hort „Haus der Elemente“ in die Erde bringen. Am Hort selbst ist die Lärmschutzwand ja auch begrünt worden, so dass dies im Sommer einen interessanten Kontrast zu den frisch gesetzten Robinien ergeben könnte.

Die Firma Garten- und Landschaftsbau Stackelitz hatte das Umsetzen der Bäume übernommen. Die Mitarbeiter hoben für jeden Baum ein etwa ein Meter tiefes Loch aus, um die gut eingehüllten Wurzelballen neu zu setzen. Baggerfahrer Robert Lindeholz, Maik Mierisch, Jonas Kulke und Vorarbeiter Michael Joost brachten zum Schluss noch Vierböcke an den Bäumen an, um sie zu stabilisieren. Über den Wurzeln wurde reichlich Rindenmulch angehäufelt, damit sie vor Frost geschützt werden.

-art

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu den gestern veröffentlichten Auszügen aus der Pressemitteilung des Leipziger Regionalverbandes des Naturschutzbundes (Nabu) nimmt nun das Landratsamt (LRA) Nordsachsen Stellung.

20.12.2009

Recht unterschiedlich fällt die Bilanz beim Schneeräumen durch private Anlieger aus. Hier stießen mitunter gut vom Schnee befreite Fußwegabschnitte an Flächen, die den ganzen Tag über keinen Besen oder Schneeschieber gesehen hatten.

20.12.2009

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kirche im Schkeuditzer Ortsteil Hayna am Mittwochabend. Darüber freute sich nicht zuletzt Pfarrer Oliver Behre der „in einer so vollen Kirche vor Heilig Abend“ die rund 100 Besucher herzlich begrüßte.

18.12.2009