Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Fotos der ostdeutschen Kunstszene aus den 1980er Jahren
Region Schkeuditz Fotos der ostdeutschen Kunstszene aus den 1980er Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 19.05.2015
Ernst Goldberg (vorn) zeigt in der Galerie der Art Kapella in Schkeuditz seine Fotografien. Quelle: Michael_Strohmeyer

Alleine die rund 10 000 Fotografien zur ostdeutschen Kunstszene und die Ausstellungsimpressionen aus Dresden, Berlin, Erfurt oder dem damaligen Karl-Marx-Stadt sind für kaum einen Ausstellungsraum zu bewältigen. "Ernst Goldberg schüttet ein Füllhorn seines Werkes aus. Angefangen mit wenigen Jugendwerken über die unterschiedlichen Werkgruppen bis hin zu einem Extrakt seiner Dokumentation der ostdeutschen Kunstszene der 1980er Jahre", führte T. O. Immisch zur Vernissage der Ausstellung aus. Aus Halle war der Kustos für Fotografie an der dortigen Moritzburg gekommen, um den 1935 in Schönlinde im heutigen Tschechien geborenen Goldberg und dessen Schaffen zu würdigen. Goldbergs ungeheures dokumentarisches Kunstszene-Konvolut "gehört ins Zeitgeschichtliche Forum, daran wird gearbeitet. Die großen Foto-Objekte, Foto-Plastiken und Rauminstallationen sind dank seiner Großzügigkeit schon im Museum angekommen", sagte Immisch. Die Ausstellung ist noch bis zum 9. November zu besichtigen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.09.2014
lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum ersten Mal traf sich am Montagabend der neue Stadtentwicklungsausschuss (SEA) der Stadt Schkeuditz. Wie berichtet ersetzt jener Ausschuss den Kultur- und Sozialausschuss, welchen es bis zur Kommunalwahl dieses Jahres gegeben hatte.

19.05.2015

Mit Blaulicht und Sondersignal rückten die Schkeuditzer Feuerwehr-Kameraden und der Rettungsdienst auf dem Gelände des Gymnasiums an. Auch die Wehren aus Dölzig und Radefeld wurden am Freitag dorthin gerufen.

19.05.2015

Man kann es durchaus als zweites kleines Dorffest bezeichnen, was der Glesiener Chor zum dritten Weinfest am Sonnabend auf die Beine gestellt hat. Am Nachmittag begann es zunächst mit Chormusik: In der Dorfkirche St.

19.05.2015
Anzeige