Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Frauenchor begeistert mit Liedern aus Wald und Flur
Region Schkeuditz Frauenchor begeistert mit Liedern aus Wald und Flur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 19.05.2015
Der Wolteritzer Frauenchor bei seinem Auftritt in der Dorfkirche des Schkeuditzer Ortsteiles. Die Sängerinnen unterhielten ihre zahlreichen Zuhörer mit einem Strauß bunter Melodien. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Wolteritz

Denn das Ensemble um Chorleiterin Ines Mainz weiß schon seit Jahren zu überzeugen und die Leute zu unterhalten. So auch diesmal. Mit bekannten Liedern wie "Sah ein Knab ein Röslein stehen", "Die Gedanken sind frei" oder "Wenn ich ein Vöglein wär" begeisterten die 16 Sängerinnen von Beginn an Jung und Alt im Publikum. Die Titel-Auswahl ordnete sich dem Motto des Konzertes unter, das mit "Romantik pur in Wald und Flur" überschrieben war.

"Uns gefällt und motiviert hier auch immer sehr die familiäre Atmosphäre. Und es macht viel Spaß, mit den engagierten Frauen zu arbeiten. Ich habe großen Respekt vor ihnen, da viele von ihnen gar keine Noten können, aber mit ihrem Spaß am Singen dennoch immer den richtigen Ton treffen", erklärte die Leiterin. Die 52-Jährige arbeiten als Dozentin an der Musikhochschule und leitet seit fünf Jahren den Chor. Pro Jahr bestreitet das Ensemble zirka 20 Konzerte.

Doch nicht nur die bunten Melodien des gut vorbereiteten Chores erklangen an jenem Nachmittag. Abwechslungsreiche Texte dazu rezitierte Matthias Bega. Besonders die Zeilen von Heinz Erhardt brachten die Zuhörer in dem Gotteshaus zum Lachen und Schmunzeln.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.08.2013

mey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Malerische Landschaften der Toskana, venezianische Gondeln, wilde Felsen auf Korsika und skandinavische Seen - wer sehnt sich da nicht nach der sommerlichen Urlaubszeit zurück oder nach dem nächsten Urlaub am Meer? Einen Vorgeschmack darauf bieten die Arbeiten, die jetzt in der Schkeuditzer Art Kapella ausgestellt werden.

19.05.2015

Am Wochenende durften 120 Besucher von sechs bis 90 Jahren dem Astrozentrum in Schkeuditz aufs Dach steigen und die Teleskope unsicher machen. Volker Wessel, leidenschaftlicher Astronom, zeigte ihnen am Tag Sonnenflecken und informierte über Probleme, die die Sonne im Erdmagnetfeld verursacht wie Polarlichter an den Polen und gestörte Fluglinien, die umgeleitet werden müssen.

19.05.2015

Was? Einen Film in die Kamera einlegen, nur 36 Aufnahmen haben und dann auch noch selbst Brennweite und Belichtungszeit einstellen? - Da staunten die Kursteilnehmer im Dölziger Jugendzentrum nicht schlecht.

19.05.2015
Anzeige