Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Freiwillige kontrollieren Deiche
Region Schkeuditz Freiwillige kontrollieren Deiche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 19.05.2015
Links im Polder steht das Wasser. Der Deich schützt Kleinliebenau. Wer wie hier zu sehen den Damm betritt, begeht laut Stadtverwaltung eine Ordnungswidrigkeit. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Darin heißt es auch, dass ein Vorrat an rund 19 000 Sandsäcken besteht und 100 gefüllte Säcke im Gasthof Kleinliebenau bereitliegen, wo sie von den Bürgern schnell abgeholt werden könnten. Der Nachschub sei durch die Feuerwehr gesichert. Eine Erfahrung aus der Hochwasser-Situation vom Januar 2011 nutzte der Schkeuditzer Katastrophenstab gleich: Wegen der Platzverhältnisse und besseren Verständlichkeit fand die kurzfristig anberaumte Einwohnerversammlung am Montag Abend in Kleinliebenau diesmal nicht im Gasthof, sondern in der Kirche statt. "Das war besser. Es waren viele Bewohner gekommen, wir haben sie über die aktuelle Lage informiert und die Maßnahmen erklärt", sagte Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler).

Gestern kontrollierten Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Mitglieder des Katastrophenstabes wieder regelmäßig die Brückenbauwerke an Elster und Luppe. Darüberhinaus wurde darauf hingewiesen, dass die Deiche nicht betreten werden dürfen. Dies stelle eine Ordnungswidrigkeit dar. "Im Eigeninteresse und im Interesse der Allgemeinheit wird die Polizei tätig", teilte das Rathaus mit. Die Polizei sei vor Ort, um die Arbeit der Katastrophenhelfer abzusichern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.06.2013

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Lage in der Schkeuditzer Auenlandschaft blieb auch gestern unverändert ernst. Das Wasser strömte von Leipzig kommend durch die Bäume Richtung Kleinliebenau.

19.05.2015

Vor der Bundestagswahl stellen sich die Kandidaten der Parteien stellen den Ortsvereinen und Bewohnern in den Wahlkreisen vor. Nordsachsens FDP-Kandidatin für den Bundestag ist im Wahlkreis 152, zu dem auch Taucha und Schkeuditz gehören, die promovierte Philosophin Jutta Kreitz.

19.05.2015

Fünf wackere Wandersleute haben am Samstag dem Regen getrotzt und sind am Nachmittag auf Einladung des Nabu-Regionalverbandes mit Biologe René Sievert in Modelwitz zu einer Luppe-Tour aufgebrochen.

19.05.2015
Anzeige