Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Friedensbaum sucht noch einen Paten
Region Schkeuditz Friedensbaum sucht noch einen Paten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 19.05.2015
Zahlreiche Hände greifen bei der Pflanzung mit zu. Quelle: Michael Strohmeyer

Diesmal wurde ein Standort an der Halleschen Straße am Skulpturen-Park ausgesucht.

Die mittlerweile 14. Baumpflanzung sei ein Zeichen der Verbundenheit aller anwesenden Parteienvertreter, so Oberbürgermeister Jörg Enke am Sonntagvormittag. Der Stadtchef erinnerte in seiner Ansprache an die Ereignisse der deutschen Geschichte ebenso wie an die Kriege im Kosovo, in Afghanistan oder jetzt die Kriegsvorbereitungen gegen Syrien. Doch Kriege seien keine Lösung für politische oder wirtschaftliche Probleme. "Sie bringen für die Mehrheit der Bevölkerung dieser Länder viel Elend und menschliches Leid."

Mit Spaten und Gießkanne wurde nun ein achtjähriger Wildapfelbaum in die Erde gebracht. Auch der braucht künftig viele Pflege. Bisher haben alle 13 gepflanzten Friedensbäume einen Paten gefunden. "Jetzt suchen wir für unseren neuen Baum einen Bürger, der die Pflege übernimmt. Am besten wäre natürlich einer aus der Halleschen Straße", so Enke. Jeder könne sich im Rathaus melden. Bis dahin werde sich die Stadt um die Pflege des Baumes kümmern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.09.2013

Michael Strohmeyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die schon über 20 Jahre währende Städtepartnerschaft zwischen Schkeuditz und dem baden-württembergischen Bühl wurde auf den Energiesektor ausgeweitet. Vier Photovoltaik-Anlagen in Schkeuditz gehören nun zum Bestand der Bühler Bürger Energiegenossenschaft (BBEG).

19.05.2015

Für Kinder und Erzieher des Radefelder Kindergartens Spatzentreff gab es diese Woche einen großen Grund zum Feiern. Denn dank einer Firmenspende kullerten 2050 Euro ins Sparschwein der Einrichtung, deren Träger die Arbeiterwohlfahrt ist.

19.05.2015

Die Würfel sind gefallen. Der Technische Ausschuss des Schkeuditzer Stadtrates beschloss diese Woche die Außengestaltung der neuen Drei-Feld-Turnhalle, in der künftig Grundschüler, Gymnasiasten und Vereinsmitglieder Sport treiben können.

19.05.2015
Anzeige