Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Für Anbau an Dölziger Ortsteilzentrum ist Holz-Fassade vorgesehen

Für Anbau an Dölziger Ortsteilzentrum ist Holz-Fassade vorgesehen

In diesem Jahr wird es mit dem Umbau und der Erweiterung des Dölziger Ortsteilzentrums ernst. Nach den vielen Gesprächen und Diskussionen mit Vereinen und anderen Nutzern der Einrichtung hat die Stadtverwaltung Schkeuditz inzwischen den Bauantrag beim Landratsamt Nordsachsen eingereicht.

Voriger Artikel
Partnerstädte im Netzwerk - Besuche und Gegenbesuche geplant
Nächster Artikel
Brückenbau erst ab Spätsommer

Neben dem bisherigen Gebäude entsteht ein Anbau. Die Architekten-Skizze links zeigt die West-Ansicht des Komplexes mit dem jetzigen Haupteingang.

Quelle: Stadtverwaltung Schkeuditz T.Franke

Dölzig. Das sagte am Montagabend in der Ortschaftsratssitzung Außenstellenleiterin Birgit Gründling und führte weiter aus: "Seit August 2013 ist dieses Vorhaben für uns ein Thema, wurden in einer Arbeitsgruppe mit den Ortschaftsräte sowie mit Vertretern von Vereinen die Varianten diskutiert. Nun wollen wir mit einem schönen Ortsteilzentrum für ein aktives Dorfleben ein weiteres Kleinod in Dölzig schaffen."

Der Leipziger Architekt Tobias Franke stellte dann die Vorzugsvariante vor, warf mit Hilfe eines Beamers Grundrisse und Foto-Beispiele an die Wand und hatte reichlich Zuhörer. Denn rund 20 Dölziger sorgten für sonst eher selten so zu erlebende volle Besucher-Stuhlreihen. Angesichts des hohen Zuspruchs änderte Ortsvorsteher Thomas Druskat mit Zustimmung der anderen Räte die Tagesordnung und verlegte die am Ende stehende Bürgerfragestunde kurzerhand nach vorn. Damit hatten dann die Bürger nach dem Vortrag sofort Gelegenheit, ihre Fragen los zu werden.

Zunächst aber erklärte Franke seinen Entwurf, in dem es um eine sinnvolle Verbindung von Alt- und Neubau bei maximaler Funktionalität innerhalb des gewünschten Raumprogramms ging. Als favorisierte Variante habe sich im Laufe der Diskussionen und Abwägung aller jeweiligen Vor- und Nachteile ein Anbau an der Südseite des Gebäudes ergeben. Dieser Anbau mit einer Nutzfläche von 140 Quadratmetern wird nach jetzigem Stand in einer Fertigteil-Holzbauweise errichtet. Holz sei ein heimischer, nachwachsender Rohstoff und verfüge über verschiedene positive Eigenschaften, unter anderem für ein gutes Raumklima. In dem Neubau sollen das Heimatmuseum, die Bibliothek und das Büro der Ortsteilverwaltung untergebracht werden. Außerdem sind dort ein Besucher-WC sowie eine Behinderten-Toilette vorgesehen, beide sind jeweils von innen und von außen zu erreichen. Die Fassade des Anbaus soll ebenfalls aus Holz sein. "Wir haben uns bewusst dafür entschieden, da dies so am besten der Konstruktion entspricht und sich das Gebäude so klar von dem Altbau absetzt", erklärte Franke. Falls der Wunsch besteht, könne die Fassade aber auch verputzt werden, sagte der 47-Jährige auf Nachfragen.

Kleinere Umbauten sind auch im Altbau vorgesehen. Im Erdgeschoss bleibt es bei den beiden Räumen für Veranstaltungen und Vereinstreffen. Lediglich der Flur wird von Küche und Toiletten befreit. Die Küche wird in den zweiten Raum verlegt. Baulich unverändert soll Raum eins bleiben, in dem auch die Ortschaftsratssitzung stattfand. Allerdings wird dort eine im Raum stehende, tragende Säule als störend empfunden. Druskat regte an, über Möglichkeiten nachzudenken, wie sie entfernt werden könne. Allerdings machte der Architekt aus statischen Gründen wenig Hoffnung, hier ohne großen Aufwand eine Lösung finden zu können. Spätestens bei Nennung der Mehrkosten wird dieser Wunsch wohl ad acta gelegt werden. Denn jetzt schon sind ebenfalls aus Kostengründen keine neuen Fenster in dem Altbau geplant, wie Gründling auf Bürger-Nachfrage mitteilte. Auch werde das Dachgeschoss nicht weiter ausgebaut. In der ersten Etage befinden sich dann Damen und Herren-Toiletten sowie ein Abstellraum, der von den Tierzüchtern bei ihren Schauen mit als Ausstellungsraum genutzt werden kann.

Der Schkeuditzer Haushalt sieht 2015 für den Um- und Anbau 300 000 Euro vor. Die Bauarbeiten sollen von Mitte Mai bis Mitte Dezember dauern und so koordiniert werden, dass zum Schulanfang im Altbau eine Feier stattfinden kann.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.02.2015
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr