Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Gefahr für Dölzig bei Starkregen künftig gebannt
Region Schkeuditz Gefahr für Dölzig bei Starkregen künftig gebannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 23.06.2011
Anzeige
Dölzig

Die Schkeuditzer Stadtverwaltung reagiert mit Erleichterung. Rückblick: Ende August 2010 ergießt sich nach ergiebigen Regenfällen laut Augenzeugen eine ein Meter hohe Flutwelle durch Dölziger Kleingärten nahe des Elster-Saale-Kanals. Da die Mischung aus Schmutz- und Regenwasser auch unter der Unterführung stand, musst die Polizei die Bundesstraße 186 sperren. Als Grund für die Überschwemmung wurde ein nahes Regenrückhaltebecken der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) ausgemacht. Es hatte die Wassermassen nicht mehr fassen können, die Versickerungsfunktion funktionierte offenbar nicht so wie geplant. Pumpen verhinderten seitdem weitere Zwischenfälle bei Starkregen.

Mehr lesen Sie in der Print-Ausgabe oder bei E-Paper.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der sintflutartige Regenguss bescherte gestern Abend den Freiwilligen Feuerwehren in Schkeuditz und Ortsteilen sowie in Taucha zahlreiche Einsätze. Kurz vor 18 Uhr gab es Sirenenalarm in Schkeuditz, 18.42 Uhr dann auch in Taucha.

22.06.2011

Um Möglichkeiten alternativer Energiegewinnung in Schkeuditz ging es am Montagabend im Kulturhaus Sonne. Mit dem Film „Neue Energie in Bürgerhand“ hatten die Bündnisgrünen Oliver Gossel (Kreisverband Nordsachsen) und Stephan Kühn (Mitglied des Bundestages) die Diskussion mit rund einem Dutzend Interessierter eingeleitet.

22.06.2011

Wer hören wollte, was Schkeuditzer Jugendliche in ihrer Stadt bewegt oder welche Begehrlichkeiten sie haben, hatte am Montag die Möglichkeit, Anfragen und Anträgen der Schüler-Fraktionen zu lauschen.

22.06.2011
Anzeige