Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gemeinde hilft in Moldawien

Gemeinde hilft in Moldawien

Bis Mitte April hat die Evangelische-Freikirchliche-Gemeinde Schkeuditz einen besonderen Gast. Aus Moldawien ist Iurie Antoceanu angereist, um seine Arbeit in der Heimatgemeinde Elim in Singerei, einem Ort im Norden des Landes vorzustellen und um Helfer und Spender zu gewinnen.

Schkeuditz. Gemeinsam mit zehn haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern kümmert sich der gelernte Handwerker in seinem Heimatland um verlassene Kinder. Jeden Sonntag kommen über 300 Kinder und Jugendliche aus der Umgebung von rund 50 Kilometern zur Sonntagsschule. Einige zu Fuß, andere werden mit einem der drei in Deutschland ausrangierten Reisebusse abgeholt. „Wir essen gemeinsam und verteilen Kleidung“, erzählt Antoceanu. Ihm ist wichtig, christliche Werte zu vermitteln mit Vorträgen, Gedichten und Beten. Während der Woche macht sich der 48-Jährige mit seinen Helfern auf den Weg, um Kinder zu besuchen, die nicht kommen können, und sie zu unterstützen. „Oftmals bringen wir Lebensmittel, aber auch Schuhe oder Malstifte mit“, sagt er. Andreas Haller, Gemeindeleiter der Schkeuditzer Freikirche, war im letzten Jahr selbst vor Ort, um sich ein Bild zu machen: „Was mich besonders beeindruckt hat, ist die Kreativität der Mitarbeiter. Sie wollen etwas verändern und setzen sich intensiv dafür ein.“ Zum Beispiel ist ein Gewächshaus wieder in Betrieb genommen worden, was nun zum Gurkenanbau genutzt wird. Zudem gibt es eine Autowerkstatt und eine Tischlerei, in denen Jugendliche ausgebildet werden können. „Die monatlichen Kosten liegen bei etwa 1000 bis 1200 Euro. Die Gemeinde schafft es, sich aus eigener Kraft mit 500 Euro zu tragen. Die restlichen Mittel sind Spenden“, so Haller. Seit etwas mehr als einem Jahr unterstützt auch das Schkeuditzer Hoffnungszentrum die Gemeinde Elim. Für den Sommer möchte Iurie Antoceanu ein Sommerlager organisieren. Zudem sei ein Sportplatz geplant. Solche Hilfen sind offenbar auch notwendig: Moldawien hat wenige Bodenschätze, kaum Industriestandorte, und eine Arbeitslosenquote zwischen 40 und 50 Prozent. Das Land liegt zwischen der Ukraine und Rumänien und ist etwa so groß wie Nordrhein-Westfalen. Arbeitslosen- und Sozialhilfe gibt es nicht. Das jährliche pro Kopf Bruttoinlandsprodukt (BIP) liegt bei etwa 1800 US Dollar. Im Vergleich dazu: Das BIP in Deutschland lag 2008 bei etwa 44660 US Dollar. Somit verlassen viele Menschen das Land, um Arbeit zu finden. Zurück bleiben die Kinder. Sie leben bei Großeltern, in Waisenhäusern oder auf der Straße. Zum Benefizkonzert mit einem Gospelchor morgen ab 17 Uhr wird Iurie Antoceanu ebenfalls im Hoffnungszentrum in der Lessingstraße 2 dabei sein. Er will über das Projekt sprechen und Fragen beantworten.

Susanne Weidner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

20.10.2017 - 07:15 Uhr

Oberliga: Der Aufsteiger empfängt den Vorjahresdritten, und seine Fans haben das Stadion auf Vordermann gebracht.

mehr
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr