Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gemischter Chor Glesien heißt jetzt Chor Arion

Gemischter Chor Glesien heißt jetzt Chor Arion

Man kann es durchaus als zweites kleines Dorffest bezeichnen, was der Glesiener Chor zum dritten Weinfest am Sonnabend auf die Beine gestellt hat. Am Nachmittag begann es zunächst mit Chormusik: In der Dorfkirche St.

Voriger Artikel
Großbaustelle Schkeuditzer Kreuz: Ein Ende ist in Sicht
Nächster Artikel
"Die Schule brennt!"

Der neue alte Chor Arion Glesien präsentiert sich nach der feierlichen Umbenennung mit Vereinsfahne und Wimpel.

Quelle: Michael Strohmeyer

SCHKEUDITZ. Johannes gaben der Chor Art Kapella aus Schkeuditz unter der Leitung von Adelheid Metzing und der Gemischte Chor Glesien unter Leitung von Thomas Holfeld, unterstützt vom Brandiser Gospelchor, ein Konzert. In einem feierlichen Akt, zu dem Pfarrer Oliver Behre die Laudatio hielt, wurde der 1971 gegründete "Gemischte Chor Glesien" in "Chor Arion Glesien" umbenannt.

Der neue Name knüpft an die Tradition mehrerer örtlicher Chöre an, die heute nicht mehr existieren, aber auch an eine deutschlandweite Tradition, erklärte Pfarrer Behre. "Es gibt 20 bis 30 Chöre in Deutschland, die Arion in ihren Wappen führen", berichtete er. Die historische Gestalt des griechischen Sängers Arion reiche bis auf das sechste Jahrhundert vor Christus zurück. Er lebte am Hofe des Herrschers von Korinth und galt als Mozart seiner Zeit, so der Pfarrer in seiner Laudatio.

Beim feierlichen Akt erfolgte die Übergabe eines Wimpels, den Behre an die Traditionsfahne, die Chorleiter Thomas Holfeld hielt, anheftete. Auf dem Wimpel, der nun stets gemeinsam mit der Vereinsfahne getragen wird, ist die Umbenennung anno 2014 oder vielmehr der neue Name verzeichnet. Unter Beifall und mit einem Lied wurde die Chorfahne aus der Kirche getragen. Draußen wartete schon die Schenkenberger Blaskapelle, und die Glesiener, Gäste und Chöre zogen dann gemeinsam durch den Ort zum Vereinsgelände, dem Anwesen von Hans Joachim Judel.

Die neue Ortsvorsteherin Ute Mehnert lobte den Chor und dankte dem 60-jährigen Judel, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mitfeiern konnte, für sein Engagement. Judel habe das ehrbare Ziel, dass die Glesiener Vereine zusammen arbeiten und zusammen feiern und nicht jeder sein "eigenes Süppchen" kocht, meinte Mehnert.

Apropos Süppchen: Anhand sechs unterschiedlicher Kürbis-Suppen, die ausschließlich Frauen zubereitet hatten, wurde die erste Glesiener Kürbiskönigin gesucht. Kleine, nummerierte Kostproben machten die Runde, bevor Helga Butzke aus Wiesenena zur Kürbiskönigin ernannt wurde. Die Idee hatte der 66-jährige Leipziger Dietmar Gabriel mitgebracht. Bis spät in die Nacht wurde noch mit ein, zwei oder auch drei Gläsern Wein angestoßen, gesungen, geschwatzt und gelacht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.09.2014
Michael Strohmeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.09.2017 - 12:23 Uhr

Die Muldestädter lassen überforderten Gastgebern keine Chance / Chancenverwertung bleibt trotz klarem Erfolg das Manko

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr