Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz „Granate“ ist nur ein Meißel
Region Schkeuditz „Granate“ ist nur ein Meißel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 11.12.2009
Die Sprengstoffexperten Tino Arndt (links) und Mirko Kunath vom Kampfmittelbeseitigungsdienst haben den ungefährlichen Gegenstand, einen Meißel, geborgen. Quelle: Heiko Trebs
Anzeige
Schkeuditz

Die granatenähnliche Form deutete tatsächlich auf einen Munitionsfund hin. Die Experten stellten aber schnell fest, dass es sich lediglich um einen verwitterten Spitzmeißel für Abbrucharbeiten handelte. „Lieber so, als zu spät zu kommen. Alle haben richtig gehandelt“, sagte Tino Arndt. Mit seinem Kollegen Mirko Kunath eilt er schon seit neun Jahren zu Munitionsfunden. In dieser Zeit ist ihnen von der Feuerlöscherpatrone bis zur Fünf-Zentner-Bombe bereits vieles untergekommen. Ein Meißel bisher noch nicht.  

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für 13 französische Auszubildende aus Bergerac geht am Sonntag ein vierwöchiges Praktikum in Schkeuditz und Leipzig zu Ende. Die jungen Leute zwischen 17 und 19 Jahren lernen in Frankreich entweder Koch oder Kellner, verbunden mit dem Abitur.

11.12.2009

Der Schkeuditzer Werner Dreßler erhielt am Donnerstag feierlich die Bürgermedaille der Stadt Schkeuditz überreicht. Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) dankte dem 69-Jährigen für dessen Engagement für die Stadt und zeichnete ihn mit dem diesjährigen Bürgerpreis aus.

11.12.2009

Der lauschige Biergarten lockt im Sommer Radtouristen und Wanderer. Auch Mitglieder von Vereinen und Parteien sowie der Dölziger Ortschaftsrat treffen sich hier gern – zu jeder Jahreszeit.

10.12.2009
Anzeige