Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Großbahn fährt auf 200-Meter-Strecke in Schkeuditz
Region Schkeuditz Großbahn fährt auf 200-Meter-Strecke in Schkeuditz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 19.05.2015
Der Lokschuppen steht. Peter Schilde, Heinz Tauer und Bernd Nitschack (von links) stecken in den Vorbereitungen für den 25. Schkeuditzer Modellbahntag. Quelle: Roland Heinrich

Vielmehr ist es der Leipziger Modellbahnverein "Friedrich List", der im Depot eine 13-mal-66-Meter-Anlage der Spur 1 aufbaut. Diese Anlage im Maßstab 1:32 füllt das Depot nahezu gänzlich aus.

Seit einiger Zeit gibt es eine gute Zusammenarbeit der beiden Vereine und die Leipziger sind froh, in der Größe bauen zu können. "Die Anlage hat zehn Bahnhöfe und eine Fahrstrecke von etwa 200 Metern", sagte Heinz Tauer. Er ist "List-er" und gehört im Leipziger Verein zu der mitgliederstärksten der insgesamt zehn Gruppen. Zusammengenommen habe der Verein um die 80 Mitglieder.

"Es ist schon ein großes Glück, dass wir das Depot haben", sagte Bernd Nitschack von der Schkeuditzer IG. Das sehen sicher auch einige Besucher so: "Es kommt immer wieder vor, dass Gäste ihre eigene Lok mitbringen, um sie auf der Anlage fahren zu lassen", sagte Nitschack. Und dieses "Gassi gehen" mit der Modellbahn hat seinen Grund: "Die Spur ist eigentlich nicht wohnzimmertauglich", meinen Nitschack und Tauer unisono. Klar könne man bei ausreichend Platz in den heimischen vier Wänden genauso Anlagen bauen, wie bei kleineren Spurgrößen. Diesen Platz für 45 Millimeter Spurbreite müsse man aber auch haben.

"Für uns ist der Aufbau hier auch eine Art Test", sagte Tauer. Aus einzelnen Modulen ist die Anlage zusammengesetzt. Dabei finden auch Module, die private Hobby-Modellbahner zur Verfügung gestellt haben, Anwendung. "Bei den Bahnhöfen handelt es sich um Fantasie-Namen", sagte Tauer in Bezug auf die vereinseigenen Schöpfungen. "Bei den privaten Modulen kann ich das nicht sagen."

Doch nicht nur im Depot gibt es einiges zu sehen: "Wir werden auf der Freifläche am Depot eine Hüpfburg stehen haben. Auch für Bastelspaß und für die Verköstigung ist gesorgt", sagte Nitschack. Wie bei jeder größeren IG-Veranstaltung liegt der Preis für den Eintritt für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren bei zwei Euro. Erwachsene zahlen fünf Euro. Geöffnet ist am Feiertags-Freitag und am Sonnabend von 9 bis 18 Uhr; am Sonntag werden die Gäste zwischen 9 und 16 Uhr erwartet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.04.2015
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch wenn der Neubau der Volkssolidarität (VS) Leipziger Land/Muldental am Rathausplatz in Schkeuditz keinen Dachstuhl hat, feiert der Kreisverband dort morgen das Richtfest.

19.05.2015

Schweine grunzen, Kälber blöken, Schmiede und Böttcher hämmern, Pferde trappeln auf dem Kopfsteinpflaster - so muss sich vor rund 100 Jahren Schkeuditz angehört haben.

19.05.2015

Ein halbes Jahrhundert gibt es die Neurologie im Sächsischen Krankenhaus (SKH) Altscherbitz. Jenen Geburtstag nutzt der dortige Chefarzt der Neurologischen Klinik, Thomas Vetter, um am 2. Mai zu einer fachlich-wissenschaftlichen Festveranstaltung in das SKH in Schkeuditz einzuladen.

19.05.2015
Anzeige