Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Großteil der Klaviatur "verkauft" - Resonanz auf Spendenaktion überwältigt
Region Schkeuditz Großteil der Klaviatur "verkauft" - Resonanz auf Spendenaktion überwältigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 19.05.2015
So viel ist schon weg! Ulrich Zickenrodt veranschaulicht, wie viele Tasten des Kawai-Konzertflügels schon einen Sponsor gefunden haben. Quelle: Roland Heinrich

Jetzt hieße es, den Endspurt anzutreten, denn schon am 15. März findet das Einweihungskonzert in der Villa Musenkuss statt.

Mit Unterstützung des Pianisten ­Gernot Oertel konnte Ende 2012 der generalüberholte Konzertflügel aus japanischer Produktion angeschafft werden und im Villa-Musenkuss-Verein Einzug halten. Zwar hat der Verein zwei mehr als 100 Jahre alte Flügel bereits im Besitz. Diese seien jedoch in katastrophalem Zustand und deshalb war die Anschaffung des Kawai-Flügels notwendig. Auch wenn dessen Anschaffung aus einer günstigen Gelegenheit heraus entstand: "Die Finanzierung eines solchen Projektes ist für unseren Verein ein außergewöhnlicher Kraftakt", sagte Zickenrodt. Deshalb habe man die Spendenaktion ins Leben gerufen.

Doch nicht jede schon "vergebene" Taste bedeutet auch eine Einnahme für den Verein: "Wir haben auch Musiker mit einer Taste belohnt, die unentgeltlich für uns in Aktion getreten sind", erklärte Zickenrodt. Hoffnungsvoll blickt der Vereinsvorsitzende nun noch in Richtung Sparkasse. Hier wolle man noch den Kontakt suchen.

Auf einer übergroßen Klaviatur-Darstellung sind die Namen der Tasten-Erwerber niedergeschrieben. "Wie die endgültige Tastatur, auf der sich die Spender auch wiederfinden sollen, aussehen wird, ist noch nicht klar. Auf jeden Fall wollen wir das in professionelle Hände legen", sagte Zickenrodt. Ein Grafiker soll sich zu einer dauerhaften Illustration des Spendewillens Gedanken machen. Im Konzertsaal der "Villa" soll das Resultat dann zu sehen sein.

Ebenfalls im Konzertsaal findet am 15. März auch das Einweihungskonzert des Flügels statt. Poetischer Titel des um 19.30 Uhr beginnenden Events: "Wenn des Flügels Zaubertasten ...". An den dann vielleicht komplett "vergebenen" 88 Tasten sitzt dann unter anderem auch Gernot Oertel, der maßgeblich zur Anschaffung des hochwertigen Flügels beigetragen hat. "Wir sind uns sicher: Dieses Instrument wird neue Impulse sowohl für die musizierenden Kinder als auch für Konzertbesucher geben", sagte Zickenrodt. Roland Heinrich

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.03.2013

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei ausverkaufte Veranstaltungen, Super-Stimmung im Saal und ein wieder von Witz und Einfällen sprühendes Programm geben den Radefelder Faschings-Rebellen ganz offensichtlich recht: Nicht der Termin ist entscheidend, sondern dass es den hunderten Besuchern wieder einmal gefallen hat.

19.05.2015

Der Schkeuditzer Stadtwehrleiter Uwe Müller wirft Landes- und Bundespolitikern vor, zu wenig für eine ausreichende Personalstärke bei den Freiwilligen Feuerwehren zu tun.

19.05.2015

Mit dem Druck auf einen ­roten Start-Button ist gestern im Dölziger Gewerbegebiet eine neue Breitbandversorgung freigeschaltet worden. Ab heute ist es den Unternehmern aber auch den Anwohnern möglich, mit 20-Mega(M)Bit-Down­loadgeschwindigkeit pro Sekunde im Internet unterwegs zu sein.

28.02.2013
Anzeige