Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gutachten: Keine Aufwachreaktionen - Schalltechnische Untersuchung zu Probeläufen in der Nacht stellt Einhaltung der Schutzziele fest

Gutachten: Keine Aufwachreaktionen - Schalltechnische Untersuchung zu Probeläufen in der Nacht stellt Einhaltung der Schutzziele fest

Wie bereits berichtet, führt das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) derzeit das Verfahren zur Änderung der luftrechtlichen Genehmigung des Verkehrsflughafens Leipzig/Halle durch.

Schkeuditz. Grund ist der Antrag des Airports, auch nachts außerhalb der dafür vorgesehenen Halle Triebwerksprobeläufe durchführen zu wollen, wenn meteorologische oder technische Gegebenheiten eine Nutzung der Halle unmöglich machen. Diese Probeläufe sollen laut Airport nur in Ausnahmefällen und nur auf der alten Start- und Landebahn Süd oder auf der Enteisungsfläche an der nördlichen Start- und Landebahn passieren. Beide Standorte befinden sich im westlichen Teil des Flughafens.

Derzeit finden das Beteiligungsverfahren von Trägern öffentlicher Belange sowie die Anhörung der möglicherweise betroffenen Bürger im Rahmen des luftrechtlichen Änderungsverfahrens statt. Die Antragsunterlagen liegen in den Städten Schkeuditz, Leipzig und Leuna sowie in den Gemeinden Wiedemar, Kabelsketal und Schkopau noch bis zum 15. April öffentlich aus. Auf der Internetseite des SMWA sind die Dokumente ebenfalls zu finden. Interessant ist dabei wohl vor allem die schalltechnische Untersuchung zum beantragten Airport-Vorhaben vom Institut für Umweltschutz und Bauphysik Obermeyer Planen und Beraten aus München.

Darin geht das Institut anhand einer vom Flughafen vom Mai 2008 bis Ende 2012 geführten Statistik davon aus, dass es den Bedarf von durchschnittlich einem nächtlichen Triebwerksprobelauf pro Monat gibt. Diese Annahme ist eine der Grundlagen zur Berechnung der Schallauswirkungen in einem ersten Szenario. Als Standort der Tests wird die alte Südbahn angenommen. Ein zweites Szenario wird mit neun Probeläufen in sechs Monaten, also 1,5 Tests in einem Monat, aber auch berechnet. Hier werden beide Test-Standorte angenommen. Als Flugzeugtypen werden lautere und weniger laute gewählt.

Wie sich ein Probelauf mit unterschiedlicher Triebwerksleistung tatsächlich gestaltet, wird vom Institut mit Standardwerten aus einer Bundesrat-Drucksache nur angenommen. Wörtlich heißt es: "Wie sich diese Lastphasen zeitlich verteilen, ist nicht bekannt". Die Betrachtungen gingen von einer möglichen zeitlichen Abfolge aus. Nach verwendetem Standard setzt sich ein solcher Test aus insgesamt zwei Minuten Volllast, je zehn Minuten hoher und geringer Teillast sowie aus 38 Minuten Leerlauf der Triebwerke zusammen.

Ergebnis: Bei den Szenarios kommt es zu keinen Aufwachreaktionen, da bei tatsächlichen Werten von bis zu 0,4 auf 0 abgerundet wird. "Das heißt, das Schutzziel ist eingehalten", steht im Papier.

 

 

Die Antrags-Unterlagen finden sich auf www.verkehr.sachsen.de/10845.html.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.03.2015
Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

24.07.2017 - 14:06 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf mit ordentlicher Leistung im zweiten Vorbereitungsspiel.

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr